Fandom


Whitebridge

Weißbrücke ist eine Stadt im zentralen Andor, die nach der riesigen, milchweißen Brücke benannt wurde, die den Arinelle überspannt.

Die meisten Gebäude in Weißbrücke sind aus Stein oder Ziegeln gemacht, und die Docks sind aus Holz. Alle sozialen Klassen sind in Weißbrücke repräsentiert, von Händlern in ihren glänzend lackierten Kutzschen und Samtumhängen bis zu Farmern und Bauern in rauer Wolle.

Die Weiße BrückeBearbeiten

"Wenn Spitzens aus Glas gefertigt würden, würde es wie das hier aussehen."
Nynaeve al'Meara in Fußspuren in der Luft (Kapitel)

 

WoT183.5

Weißbrücke wuchs um den großen, steingepflasterten Platz am östlichen Ende der Brücke herum. Man glaubt, dass die Brücke aus dem Zeitalter der Legenden stammt und sie sieht aus, als wäre sie aus unglaublich zartem Glas gemacht, doch sie ist so stark, dass nicht einmal Hammer und Meißel einen Kratzer in ihre glasgleiche Oberfläche machen können, sie wird niemals rutschig, sogar im stärksten Regen. [1] Die Weiße Brücke ist die einzige über den Arinelle südlich von Maradon in Saldaea. Als Resultat daraus flouriert die Stadt am Handel.

BeschreibungBearbeiten

Die Weiße Brücke überspannt den Arinelle in hohem Bogen, doppelt so hoch wie die Masten der meisten Schiffe. Sie glänzt milchweiß im Sonnenschein, scheint zu glühen. Sie wird nur von dünnen Pfeilern aus dem gleichen Material gehalten, die fast zu zerbrechlich scheinen. Alles wirkt wie aus einem Stück gefertigt. Das Material wirkt wie Glas, doch egal wie stark es regnet, es ist nicht rutschig. Der beste Meißel und der stärkste Arm können sie nicht ankratzen.

Anmerkungen Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.