Fandom


"Das Leben ist ein Traum, aus dem wir alle erwachen müssen, bevor wir erneut träumen können."
Amys in REFERENZEN

 

Tel'aran'rhiod (in der Alten Sprache die "Unsichtbare Welt"), auch bekannt als die Welt der Träume und der Wolfstraum ist eine Parallelwelt, wo alle Möglichkeiten des Rads der Zeit verbunden sind, und sie ist verbunden mit all den Myriaden von Welten, die innerhalb des Rades existieren. Sie ist sowohl eine von diesen Welten als auch nicht und wird von Zeit zu Zeit für ein Paar Sekunden betreten, wenn gewöhnliche Menschen träumen, obwohl es ein großes Risiko gibt für jene, die das tun, da die Vorstellung in der Unsichtbaren Welt zur Realität wird, und was dort passiert, passiert in der Wachen Welt ebenfalls. Es gibt Menschen, die Traumgänger genannt werden und die Fähigkeit haben, Tel'aran'rhiod bewusst zu betreten, und sie sind in der Lage, seine seltsame und formbare Natur zu einem gewissen Grad zu beherrschen. [1]

GeschichteBearbeiten

Da Übungs-Ter'angreal für die Welt der Träume existieren, ist es wahrscheinlich, dass sie auf irgend eine Weise im Zeitalter der Legenden benutzt oder studiert wurde. Da die meisten der Verlorenen Tel'aran'rhiod betreten können, kann man davon ausgehen, dass dies im Zeitalter der Legenden weit verbreitet war. Die letzte bekannte Träumerin der Weißen Burg war Corianin Nedeal; sie starb viele Jahre zuvor. Egwene al'Vere ist die einzige natürliche "Träumerin", auch Traumgängerin genannt, unter den Aes Sedai. Weise Frauen der Aiel nutzen Tel'aran'rhiod von Zeit zu Zeit und das Geschenk des Träumens oder Traumgehens scheint unter ihnen verbreiteter zu sein. Viele der Verlorenen, unter anderem Lanfear und Moghedien, sind bekannt dafür, Tel'aran'rhiod für Treffen, Spionage und fürs reisen genutzt zu haben.

Tel'aran'rhiod betretenBearbeiten

Jeder kann die Welt der Träume im Schlaf betreten und jene, die im Schlaf damit zusammenstoßen, wissen oft nicht, was sie tun. Diese Menschen bleiben normalerweise nicht länger als ein paar Sekunden. Viele Menschen erwachen mit Schmerzen und Verletzungen, die sie nicht erklären können, verursacht von kleinen Wunden, die sie in Tel'aran'rhiod erhalten haben. Traumgänger können die Welt im Schlaf bewusst betreten, so wie jene, die bestimmte Ter'angreal benutzen. Einige Traum-Ter'angreal erfordern nicht einmal das Machtlenken, um sie zu aktivieren und mit ihnen kann Tel'aran'rhiod auch von jenen betreten werden, die die Macht nicht lenken. Ein weiterer Weg, die Welt der Träume zu betreten, ist ein Portal dort hin aus der Wachen Welt zu erschaffen. Die Weisen Frauen der Aiel allerdings haben davor mehrfach gewarnt, und behaupten, dass jeder, der dies tut, einen Teil seiner Menschlichkeit verliert.

Bei seltenen Gelegenheiten haben sehr starke Machtlenker wie Rand al'Thor unbewusst die Welt der Träume im Schlaf betreten und sind dort einige Zeit geblieben. Es ist nicht klar, ob dies vom Machtlenker verursacht wurde oder ob eine außenstehende Macht sie irgendwie in die Unsichtbare Welt gezogen hat. Ein letzter Weg, Tel'aran'rhiod zu betreten ist nur den Wolfsbrüdern zugänglich; diese Individuen können es durch das betreten, was als Wolfstraum bekannt ist.

EigenschaftenBearbeiten

Das erste, an was man sich in der Welt der Träume erinnern muss ist, dass das, was passiert, real ist, denn wenn eine Person im Traum stirbt, stirbt diese Person auch in der realen Welt. Einige Menschen, die vollkommen gesund schlafen gingen, werden sterben; dies passiert, wenn sie in Tel'aran'rhiod sterben, und es kann jedem passieren, der zufällig und unbewusst die Welt berührt (oder sogar jenen, die wissen, was sie tun). Außerdem werden Menschen, die dort verwundet werden, mit den Wunden erwachen. [2]

Die Welt ist formbar; man kann Gedanken projizieren, um Kreaturen und Gebäude zu erschaffen. Größere so erschaffene Dinge sind schwerer zu kontrollieren als kleinere. Eine Person mit abschweifenden Gedanken könnte in der Welt der Träume Schwierigkeiten haben, ihr persönliches Erscheinungsbild aufrechtzuerhalten, was ihre Kleidung oft flackern und wechseln lässt. Der Schlüssel, diese Welt zu beherrschen ist, sich immer daran zu erinnern, dass es ein Traum ist; wenn eine Person etwas geschehendes als Realität akzeptiert, könnte diese Person im Traum gefangen werden. Im Gegensatz dazu muss ein Traumgänger sich selbst als real empfinden, um seine persönliche Erscheinung solide und unverändert zu behalten.

Individuen, die talentiert im Manipulieren der Welt der Träume sind, können sich selbst auch anderswo hin denken und sie werden dort sofort erscheinen. Zusätzlich dazu können diese Individuen Schöpfungen anderer Personen beeinflussen; jemand mit größerer Kontrolle über die Welt der Träume kann etwas aus der Existenz denken, während jemand mit weniger Kontrolle es aktiv zu vermeiden versucht. Man kann auch den eigenen Körper in der Welt der Träume beeinflussen, bis hin zur Heilung von Wunden, wenn man sehr fähig ist.

Eine weitere Möglichkeit, in Tel'aran'rhiod Ziele zu erreichen, ist Notwendigkeit. Um etwas zu finden, dessen Art, Lage oder Zweck man nicht kennt, nutzt der Traumgänger Notwendigkeit, indem er sich auf sein Ziel konzentriert. [3] In kleinen Schritten wird die Welt der Träume ihn näher zu dem Gesuchten bringen, wobei das, was man findet, auch nicht immer das ist, was man gesucht hat, sondern vielleicht das, von dem das Muster glaubt, dass man es braucht.

Innerhalb von Tel'aran'rhiod erscheint das Licht gedämpft, ohne sichtbare Quelle. Eine verbreitete Erfahrung ist ein konstantes Gefühl von ungesehenen Augen, die einen aus jeder Richtung beobachten. Die Zeit ist auch schwer zu berechnen in der Welt der Träume und scheint vollkommen unterschiedlich zu verlaufen. Eine Person kann für nur eine Stunde in der Wachen Welt schlafen, doch sie könnte mehrere Stunden in Tel'aran'rhiod erleben. Oder eine Person verbringt nur fünfzehn Minuten in Tel'aran'rhiod und erwacht um herauszufinden, dass sie mehrere Stunden geschlafen hat. Während die Zeit zwischen der Welt der Träume und der Wachen Welt unterschiedlich vergeht, verläuft sie nicht rückwärts. Eine Person, die fünfzehn Minuten lang schläft, kann in der Welt der Träume nicht in der Zeit Rückwärts gehen, so wie eine Person, die mehrere Stunden in Tel'aran'rhiod verbringt, nicht früher erwachen kann, als sie schlafen gegangen ist.

Wolfsbrüder scheinen die größte Kontrolle über die Welt der Träume zu haben, da sie die instiktive Verbindung dazu haben wie die Wölfe, doch ergänzt mit der menschlichen Intelligenz hinsichtlich dessen, was und wie sie es tun. Perrin Aybara zum Beispiel meisterte die Welt der Träume so vollständig, dass er sie fleischlich betreten und verlassen kann, nur durch seinen Willen, und dort beinahe alles manipulieren kann. Das einzige andere Individuum, das diese Art von Meisterschaft in Tel'aran'rhiod gezeigt hat, ist der zwei-Seelen-Mann bekannt als Schlächter. Obwohl er kein Wolfsbruder ist, wird seine Meisterschaft in der Welt der Träume nur von Perrin übertroffen, aufgrund von dessen Natur als Wolfsbruder.

Eine Person, die die Unsichtbare Welt im Schlaf betritt, erhält nicht die gleiche Erholung wie jemand, der normal schläft und träumt.

Reflektion der Wachen WeltBearbeiten

Die Welt der Träume ist ein Spiegel der Wachen Welt, mit der Ausnahme, dass er nicht permanent ist. Objekte wie geographische Formationen, Wälder und Berge existieren. Gebäude existieren, sofern sie in der realen Welt lange genug stehen, um einen Eindruck in Tel'aran'rhiod zu hinterlassen. Ein Gegenstand wie eine Schale mit Essen oder ein Brief können im Blick des Betrachters aufflackern und wieder verschwinden. Eine Tor in der Welt der Träume kann in einer Sekunde offen erscheinen und in der nächsten geschlossen. Wilde Tiere sind ebenfalls Teil der Welt; domestizierte Tiere sind es nicht. Einige Menschen glauben, dass dies an ihrer Beziehung zu den Menschen liegt - dass ihre Verbindung zur Natur getrennt wurde. Wölfe scheinen eine besondere Verbindung damit zu haben, da sie in der Lage sind, sie bewusst zu betreten und einen gewissen Grad an Kontrolle darüber besitzen, der dem ähnlich ist, den Traumgänger haben.

Interessanter Weise sind Stedding in Tel'aran'rhiod nicht betretbar und Robert Jordan sagte, dass Ogier selbst nicht Traumgehen können. [4]

Zwischen den OrtenBearbeiten

Es gibt einen Ort zwischen der Wachen Welt und Tel'aran'rhiod, der keinen bekannten Namen hat. Wer diesen merkwürdigen Ort betritt, fühlt sich, als würde er durch ein Meer von Sternen schweben, doch man hat keinen Körper, den man fühlen oder sehen kann. Jeder dieser Sterne repräsentiert die Träume von Menschen in der Welt, während sie schlafen. An diesem Ort kann ein Traumgänger die Träume von anderen finden und ihre Träume beobachten, obwohl dies als unhöflich angesehen wird. Ein Traumgänger kann auch in ihren Träumen mit anderen sprechen oder den Traum einer Person direkt betreten. Den Traum eines anderen auf diese Art zu betreten ist sehr gefährlich, da der Träumer ein Teil des Traums der anderen Person und oftmals davon kontrolliert wird. Es ist möglich für einen Träumer, gegen seinen Willen in den Traum eines anderen gezogen zu werden, wenn derjenige besonders starke Gefühle von Hass oder Liebe gegenüber dieser Person hat. Ein Träumer, der den Traum eines anderen betritt oder dazu gezwungen wird, ist nicht länger den physischen Gefahren von Tel'aran'rhiod ausgesetzt und sie fallen zurück in normalen Schlaf.Während er sich an diesem Ort befindet, kann ein Träumer jemanden aus seinem Traum nach Tel'aran'rhiod ziehen. Dies wird als etwas vom Schatten angesehen, es ist eine sehr schlimme Tat. Die Weisen Frauen der Aiel sagen, dass dies während des Krieges der Schatten getan wurde und niemals wieder getan werden darf.

Helden des RadesBearbeiten

Die Helden, die an das Rad der Zeit gebunden sind und noch nicht wieder in die Welt der Lebenden ausgesponnen wurden, warten in Tel'aran'rhiod auf ihre Wiedergeburt oder den Ruf des Horns von Valere. Regeln, denen sich die Helden unterwerfen, verbieten den Kontakt oder die Kommunikation mit Traumgängern, eine Regel, die die Heldin Birgitte Silberbogen mehrere Male missachtete, um im Kampf gegen den Schatten zu helfen.

Während die Helden nicht die Fähigkeit haben, die Welt der Träume in dem Ausmaß zu manipulieren wie die Traumgänger, sind sie sich mehr darüber bewusst, was im Traum geschieht. Eine Zeit lang spionierte Birgitte die Verlorenen aus, erhielt Informationen darüber, was sie im Traum Taten und Zugang zu den dort abgehaltenen Treffen.

Es ist anscheinend möglich, einen Helden mit Hilfe der Einen Macht aus dem Rad der Zeit zu reißen. Diese Handlung, ohne Hilfe, würde im permanenten Tod des Helden enden. Der Tod des Helden kann vermieden werden durch die einzigartigen Vorteile des Behüterbundes.

TräumenBearbeiten

Dies ist ein Talent, das etwas mit dem Weissagen zu tun hat, was die Fähigkeit ist, die Zukunft zu sehen, doch natürlich mit benötigter Interpretation. Träumen scheint mit dem Traumgehen verbunden zu sein, da die Weisen Frauen der Aiel auch im "Lesen von Träumen" bewandert zu sein scheinen, wie sie es nennen. Sie trainieren Traumgängerinnen auch, sich an jeden Traum zu erinnern, den sie im Schlaf haben, was ihnen ermöglicht, diejenigen auszusieben, die nur gewöhnliche Träume sind und Wahre Träume zu interpretieren (was diejenigen sind, die Ereignisse voraussagen).

Ähnlich dem Talent des Träumens von der Zukunft kann ein Wolfsbruder wie Perrin wahre Visionen von den Menschen in der Wachen Welt haben. Diese scheinen aber mehr verbunden zu sein mit gerade geschehenden Situationen als mit der Zukunft.

Wolfstraum Bearbeiten

Wölfe sind die einzigen Tiere, die Tel'aran'rhiod betreten können und sie leben dort nach ihrem Tod weiter. Auch Wolfsbrüder besitzen automatisch die Eigenschaft, in die Welt der Träume einzudringen.

Es existiert ein Buch einer Aes Sedai, die dies erforscht hat und die behauptete, Wölfe würden zum Teil in der realen Welt leben und zum Teil in der Welt der Träume. Auch die Art, in der Wölfe mit Wolfsbrüdern kommunizieren, hat etwas mit Tel'aran'rhiod zu tun. Einige Aes Sedai, die das Talent hatten, Tel'aran'rhiod zu betreten, berichteten ebenfalls, darin Wölfen begegnet zu sein, die ihnen auch gelegentlich als Führer dienten. [5]

Anmerkungen Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.