Fandom


Myriam Copan war eine Aes Sedai der Grünen Ajah, die 754 NÄ zum Amyrlin-Sitz erhoben wurde. Myriam hielt die Position für dreiundvierzig Jahre bis zu ihrem Tod 797 NÄ. Sie war Feragaine Saralmans Nachfolgerin und Zeranda Tyrims Vorgängerin.

GeschichteBearbeiten

Myriam war als "Schönheit" bekannt. Sie begann 754 NÄ als schwache Amyrlin, bekannt für die Sorge um ihr eigenes Aussehen, ihr Schmollen und ihre temperamentvollen Wutanfälle, sowie auch für ihre Abneigung dagegen, in Tar Valon eingesperrt zu sein. Weiterin auf für ihr vollständiges Desinteresse daran, irgend etwas mit der Führung der Aes Sedai oder der Weißen Burg zu tun zu haben. [1]

758 NÄ ging sie angeblich in eine selbst auferlegte, zweimonatige Klausur, aus der sie als vollkommen neue Frau hervorging. Tatsächlich war sie von Cadsuane Melaidhrin entführt und mit einem harten Crashkurs konfrontiert worden, was es hießt, erwachsen und eine Amyrlin zu sein. Sie stellte die Macht und Autorität des Amyrlin-Sitzes wieder her und hatte eine ruhmreiche Herrschaft. Sie gehört nicht zu den mächtigsten Amyrlin, ist aber weit entfernt von den Schwächsten und entwickelte einiges Geschick für Politik. [1]

Myriam stritt nach ihrer Rückkehr immer ab, dass Cadsuane tatsächlich etwas derartiges getan haben könnte. [2]

SonstigeBearbeiten

Egwene al'Vere sagte Jahrhunderte später, dass sie wie Myriam sein wollte. [3]

Erwähnenswert ist, dass Myriam Sereille Bagand von der Weißen Ajah zu ihrer Herrin der Novizinnen wählte, [1] während der Name ihrer Behüterin der Chronik und deren Ajah unbekannt sind.

Anmerkungen Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.