Rad der Zeit Wiki
Advertisement

Die Zugangsschlüssel sind Ter'angreal, die Zugang zu den Choedan Kal ermöglichen.

Beschreibung[]

Die Choedan Kal sind die den beiden größten Sa'angreal, die jemals erschaffen wurden. Da das benutzen der Choedan Kal ohne Hilfe aufgrund der immensen Menge der Macht, die durch sie gezogen werden kann, unabwendbar tödlich ist, und die Tatsache, dass das Herumtragen einer riesigen Statue nicht möglich ist, wurden die Zugangsschlüssel sowohl als Puffer zwischen dem Nutzer und dem Sa'angreal geschaffen, als auch um transportierbar zu sein.

Die Zugangsschlüssel sind zwei kleinere Ausgaben der Choedan Kal, es existieren mehrere Zugangsschlüssel für jeden Sa'angreal. Es sind Stauten von einem Mann bzw. einer Frau mit einer Glaskugel in der erhobenen Hand. [1] Der weibliche Zugangsschlüssel zeigt eine Frau mit ernstem, würdigem Gesicht in einer langen Robe. [2]

Drei Zugangsschlüssel wurden aufgefunden. Ein zerbrochener weiblicher im Ausstellungssaal des Panarchenpalastes in Tanchico [3] und ein männlicher und ein weiblicher in der Sammlung von Rhuidean. [1]

Handlung[]

Während ihres ersten Besuches im Tanchico von Tel'aran'rhiod sieht Egwene eine zerbrochene Statue einer Frau mit einer Kristallkugel in der Hand. [3]

Als Rand Rhuidean betritt, um dort in die Gläsernen Säulen zu gehen, findet er in der Sammlung von Rhuidean zwei Zugangsschlüssel, einen männlichen und einen weiblichen. Beinahe hebt er sie auf, lässt sie dann aber dennoch liegen. [1]

Nachdem auch Asmodean erkannt hat, was er in Rhuidean finden wird, schafft er Ablenkungen für Rand, um unbemerkt in die Stadt zu kommen. Rand folgt ihm und es kommt zum Kampf, wobei beide den männlichen Zugangsschlüssel gleichzeitig benutzen, um mehr Saidin zu bekommen. Rand kann schließlich gewinnen und den Ter'angreal an sich bringen. Lanfear erscheint ebenfalls und sucht den weiblichen Schlüssel, wagt es aber nicht, das offen zu tun und behauptet statt dessen, sie hätte kein Interesse daran. [2]

Rand verbirgt die Zugangsschlüssel später in einer kleinen Nische in seinem Schlafraum in Rhuidean und verdeckt die Öffnung durch ein invertiertes Gewebe. [4]

############

Dieser eine bekannte weibliche Zugangsschlüssel wurde während der Reinigung von Saidin zerstört, zusammen mit dem weiblichen Choedan Kal. Der männliche Schlüssel wurde nach der Reinigung von Cadsuane Melaidhrin in Besitz genommen. Eine zerstörte Version des weiblichen Schlüssels war (und ist vermutlich noch immer) in einer der Ausstellungen im Panarchenpalast in Tanchico, wo sie erstmals gefunden wurde, als Egwene auf der Suche nach der Schwarzen Ajah dort traumwandelte. Es ist sehr gefährlich, die Macht in diesen zerbrochenen Schlüssel zu lenken, und er verletzte Egwene sogar, als sie ihn nur in Tel'aran'rhiod berührte.

Nachdem Rand Cadsuane aus seiner Sichtweite verbannt hatte, durchsuchte er ihre Räume und fand den männlichen Zugangsschlüssel wieder, den er dann immer mit sich trug und ihn bei mehreren Gelegenheiten beinahe für katastrophal zerstörerische Ziele nutzte.

Nachdem er auf die Spitze des Drachenberges gereist war und seinen Wahnsinn erkannte, zog Rand so viel Saidin wie möglich durch den Zugangsschlüssel und stößt es dann hinein zurück, womit er den Schlüssel und den Choedan Kal absichtlich zerstört.

Anmerkungen[]

Advertisement