Rad der Zeit Wiki
Advertisement

Wolfbrother.jpg

Ein Wolfsbruder ist eine Person, die eine Beziehung mit Wölfen und einigen wolfsähnlichen Wesen entwickelt. Sie können telepathisch mit nahen Wölfen kommunizieren und entwickeln allmählich goldene Augen mit sehr scharfer Sicht, außerordentliches Gehör und einen extremen Geruchssinn, und sind in der Lage, die Gefühle anderer Menschen und Tiere mit beachtlicher Genauigkeit zu erkennen.

Sie können auch Tel'aran'rhiod betreten, oder wie sie es nennen: den "Wolfstraum". Wolfsbrüder sind sehr geschickt im Traum, so mächtig wie Aes Sedai Träumerinnen, und können mit den Seelen der Wölfe kommunizieren, die gestorben und dort hin gegangen sind (wie es auch andere Wölfe können). Das zeigt sich darin, wie Perrin Aybara in der Lage ist, Baalsfeuer mit seiner Handfläche zu zerstören, indem er es als "bedeutungslos" abweist. Wenn ein Wolfsbruder sich selbst in seinen Gedanken nicht als Mann ansieht, und beginnt, wirklich von sich selbst als Wolf zu denken, wird er verrückt werden und sich auch in der Wachen Welt als Wolf ansehen.

Bis jetzt waren alle Wolfsbrüder männlich. Nicht viel ist bekannt über die Ursprünge der Konditionierung, außer dass sie "älter als die Eine Macht" ist, [1] und vermutlich auf eine viel primitivere Menschheit zurückdatiert. Die Geschichten von Männern, die mit den Wölfen laufen, sind älter als das Zeitalter der Legenden. [1] Einige Wölfe behaupten, Erinnerungen ihrer Ahnen zu haben, die zusammen mit Menschen rennen und jagen. Bald werden sie wieder mit den Menschen rennen, bei der Letzten Jagd. Obwohl einige Aes Sedai davon ausgehen, dass es etwas mit der Einen Macht zu tun hat, ist es vollkommen unabhängig von der Fähigkeit, die Macht zu lenken.

Handlung[]

Als Perrin Aybara und Egwene al'Vere über die Caralain Steppe nach Caemlyn reisen wollen, treffen sie dort auf den Wolfsbruder Elyas Machera, der Perrin erklärt, dieser wäre ebenfalls ein Wolfsbruder. [2]

Bei der Verfolgung von Rand nach Tear trifft Perrin in Jarra auf den Wolfsbruder Noam, der jedoch seine Menschlichkeit zugunsten seiner Wolfsnatur aufgegeben hat. [3]

Anmerkungen[]

Advertisement