Rad der Zeit Wiki
Advertisement

Der Weinquellenbach entspringt im Dorf Emondsfeld.

Geographie[]

Der Strom wird von einer unterirdischen Quelle gespeist, die wiederum aus den Verschleierten Bergen kommt. Der Oberlauf, genannt die Weinquelle, liegt nahe dem westlichen Ende des Dorfgrüns und strömt dort mit genug Kraft hervor, um einen erwachsenen Mann nieder zu reißen. Vom Grün aus verläuft er unter unter zwei niedrigen Fußbrücken, der Wagenbrücke und verläuft dann entlang der Weinquellen-Schenke. Von dort aus verbreitet der Weinquellenbach sich schnell und Weidenbäume wachsen an seinem Ufer, während er östlich entlang der Mühle von Jon Thane vorbeifließt. Nach mehreren Meilen verbreitet er sich in dutzende von Flussläufen im Wasserwald, bevor er im Sumpf ausläuft.

Geschichte[]

Legenden besagen, dass der Ursprung des Weinquellenbachs sich ereignete, als die Weinquelle dort entsprang, wo die Bande der Roten Hand starb, während sie König Aemon al Caar al Thorin von Manetheren verteidigten. Als sie den Tod ihres Ehemannes durch den Behüterbund fühlte, entfesselte Königin Eldrene gewaltige Kräfte mit der Einen Macht auf das einfallende Schattengezücht. Als Konsequenz daraus ereigneten sich geologische Veränderungen bei Aemons Feld, was die unterirdische Quelle befreite, die zur Weinquelle wurde. Seit diesem Tag fließt der Weinquellenbach unaufhörlich, gräbt sich langsam das Flussbett durch Emondsfeld und östlich in den Wasserwald.

Advertisement