Rad der Zeit Wiki
Advertisement

Taien war eine kleine Stadt am östlichen Ende des Jangai-Passes in Cairhien.

Beschreibung[]

Taien hat eine hohe Mauer. Es liegt im Rückgrat der Welt am Eingang des Jangai-Passes von der Aiel-Wüste aus. Es ist die letzte cairhienische Stadt vor der Wüste und liegt auf der Seidenstraße.

Handlung[]

Im Frühsommer 999 NÄ wird Taien von einer riesigen Armee aus Shaido angegriffen und ausgelöscht, das erste Opfer des Shaido-Krieges. Viele Bewohner sterben entweder im Kampf oder werden als abschreckende Warnung an den Stadtmauern erhängt. Der größte Teil der Überlebenden wird gefangen genommen und zu Gai'shain gemacht. Die wenigen Überlebenden bleiben zurück, um Rand al'Thor eine Botschaft von Couladin zu überbringen, dass dieser mit ganz Cairhien das gleiche vor hat. [1]

Anmerkungen[]

Advertisement