Rad der Zeit Wiki
Advertisement

Sulin ist eine Tochter des Speers von den Goshien-Aiel.

Beschreibung[]

Sulin ist drahtig und weißhaarig [1] mit blassblauen Augen. [2]

Handlung[]

Die Feuer des Himmels[]

In Rhuidean wird Sulin zur Dachherrin des Daches der Töchter des Speers gewählt. [2]

Als Egwene aus Mitleid mit Isendre versucht, deren Bestrafung zu verringern, droht Sulin ihr, sie an den Ohren zu den Weisen Frauen zu schleifen, wenn sie sich wieder einmischt. [1]

Als Rand die Clans zum Jangai-Pass führt, um Couladin und die Shaido zu verfolgen, lässt Sulin eine andere Tochter des Speers wählen, die während ihrer Abwesenheit als Dachherrin der Töchter des Speers in Rhuidean bleibt. [2]

In Eianrod ist Sulin anwesend bei der Ankunft der cairhienischen und tairenischen Lords. Später ist sie wie alle anderen anwesenden Töchter verärgert, dass Rand sie erneut übergeht, als er Kundschafter auswählt. [3]

Die Töchter sind sehr verärgert, als Rand sie als Wache um die hölzerne Aussichtsplattform einteilt, von der aus er mit Egwene und Aviendha mit der Einen Macht gegen die Shaido kämpfen will. Sulin beschwert sich deshalb bei Melaine, die ihre Beschwerde an Bael weiter gibt, doch Rand bleibt unerbittlich. Sie und die anderen Töchter eskortieren Rand deshalb von seinem Zelt zur Plattform, da ihnen klar ist, dass er ohne sie in die Schlacht reiten und Couladin persönlich töten will. [4]

Bei Sammaels Angriff auf die Aussichtsplattform wird Sulin am Kopf verletzt. Sie und andere Töchter des Speers begleiten Rand auf Schlachtfeld, von wo aus er weiter kämpfen will. [5]

Nach der Schlacht begleiten Sulin und weitere Töchter des Speers Rand zum Sonnenpalast, wo Sulin zwanzig von ihnen auswählt, um Rand in den Thronsaal zu begleiten. [6]

Anmerkungen[]

Advertisement