Rad der Zeit Wiki
Advertisement

Shaemal war Hauptstadt von Coremanda. Während ihrer Erbauung nach der Zerstörung der Welt bauten Ogier ein Wegtor in Shaemal. [1] Irgendwann während der Trolloc-Kriege wurde Shaemal zerstört.

Zur damaligen Zeit war alle Welt neidisch auf die Pracht und die Macht Coremandas, eine sehr reiche Nation. Der Hof in Shaemal besaß einen Saal mit einer großen Kristallkuppel.

Handlung[]

In Maerone tanzt Mat mit der Kellnerin Betse Silvin. Dabei erinnert er sich daran, im Hof in Shaemal unter der großen Kristallkuppel mit einer Herrin der Wogen getanzt zu haben. Er erinnert sich auch, dass am Morgen danach die ersten Nachrichten über verstärkte Trolloc-Angriffe am Rand der Fäule ankommen würden, was den Anfang der Trolloc-Kriege markierte. [2]

Birgitte Silberbogen erinnert sich, in der Stadt gefangen genommen worden zu sein, als sie eine Aes Sedai ausspionierte. [3]

Der Älteste Haman zeichnet die Lage von Shaemal auf einer der Karten ein, als Rand ihn bittet, ihm alle Wegtore zu markieren. Er weint, weil die Menschen all die großen Städte vergessen haben.

Anmerkungen[]

Advertisement