Rad der Zeit Wiki
Advertisement

Sakarnen ist ein Sa'angreal, das von den Mächten des Schattens in der Letzten Schlacht genutzt wurde. Es war im Zeitalter der Legenden als D'jedt oder einfach das Szepter bekannt. Es ist ebenso stark wie Voras Sa'angreal und stärker als Callandor. Sakarnen wird vom M'hael im Kampf gegen die Amyrlin Egwene al'Vere auf dem Feld von Merrilor benutzt.

Demandred behauptete, er hätte Sakarnan an sich gebunden und dass das Machtlenken durch den Sa'angreal gegen ihn den Machtlenker aus dem Muster brennen würde. Ob dies ein Bluff war oder der Sa'angreal dies tatsächlich verursachen würde, ist unbekannt. M'hael glaubte, dass das Machtlenken durch Sakarnen mehr als die übliche Erschöpfung verursachen würde, die ein Machtlenker sonst fühlt.

Geschichte[]

Vorgeschichte[]

Diese Ereignisse werden in River of Souls erzählt.

Sakarnen wurde im Zeitalter der Legenden erschaffen und war damals als D'jedt oder Das Szepter bekannt. Der Gegenstand war so mächtig, dass man ihn während dem Krieg der Macht verschlossen hielt.

Wie das Szepter schließlich seinen Weg nach Shara fand, ist unbekannt. Es wurde in zwei Teile geteilt und versteckt. Wo sich die Rute befand, ist unbekannt, doch der Kelch wurde in einer antiken Höhle namens Rai'lair am Grunde der Schlucht Abyrward versteckt, zu der der Fluss Angarai'la fließt. Dort sollte ein Nym ihn bewachen.

Irgendwann im Verlauf der letzten drei Jahrtausende kroch ein junger Jumara in die Höhle, verpuppte sich dort und schlüpfte schließlich wieder, nun aber zu groß, um die Höhle wieder zu verlassen. Er blieb, ruhte dort, fraß, wann immer Reisender, oder ein von den Legenden angelockter Held die Höhle fand, und wartete, ohne den Nym zu töten. Viele Männer versuchten, diese Höhle zu betreten, denn die Prophezeiungen von Shara verbanden sie mit der Ankunft des Wyld, einer Befreierfigur, die das Sharanische Volk aus der Sklaverei erlösen sollte.

Jüngste Ereignisse[]

Diese Ereignisse werden in River of Souls erzählt.

Um 998 NÄ erschien der Ausländer Bao - tatsächlich der getarnte Demandred - in Shara und begann dort seinen Aufstieg. Zunächst ein Sklave zettelte er mehr durch Zufall eine Revolution an, um im sich ausbreitenden Chaos seine Suche leichter fortsetzen zu können, und wusste zu diesem Zeitpunkt noch nicht, dass dies ihn in den Augen der unterdrückten Sharaner zum möglichen Kandidaten für den Titel des Wyld machen würde.

Mehr und mehr Menschen schlossen sich ihm an, während Bao/Demandred auf der Suche nach dem Sa'angreal war. Er stieß schließlich auf die Rute und glaubte sich schon am Ziel seiner Wünsche, bis ihm klar wurde, dass es sich dabei nur um einen Teil des Sa'angreal handelte.

Durch Nachforschungen, bei denen er weiterhin die Prophezeiungen erfüllte und Anhänger sammelte, konnte Demandred schließlich die Lage des zweiten Teils des Sa'angreal ausmachen: die Höhle Rai'lair, die eng verbunden war mit den Prophezeiungen über den Wyld. Er machte sich mit seinen Gefolgsleuten auf den Weg dort hin und beschloss, für sie auch weiterhin der prophezeite Retter zu sein, da dies ihm gleichzeitig die Ayyad als Anhänger und Helfer im Kampf gegen Lews Therin Telamon/den Wiedergeborenen Drachen verschaffen würde.

Die Prophezeiungen von Shara erfüllend stieg er allein in die Höhle hinab, tötete den Jumara und fand den von dem sterbenden Nym bewachten Kelch, den er vor der Höhle mit der Rute verband. Beflügelt und berauscht von der Einen Macht, die er nun durch den vollständigen Sa'angreal in sich aufnehmen konnte, erreichte er der Prophezeiung entsprechend mit dem Kelch seine Anhänger in der Abenddämmerung und wurde von ihnen zum Wyld ausgerufen.

Advertisement