Rad der Zeit Wiki
Advertisement

Der Panarchenpalast ist der Palast und das Heim des Panarchen von Tarabon. Er befindet sich in Tanchico. Innerhalb des Palastes gibt es ein Museum mit einer Sammlung von vielen Gegenständen aus den früheren Zeitaltern. Eines dieser Artefakte war ein Herrschaftsband, das das Ziel der Verlorenen in Tarabon war.

Der Palast wurde bei einem Gefecht zwischen Elayne und Nynaeve und der Schwarzen Ajah bei der Nutzung von Baalsfeuer teilweise zerstört.

Beschreibung[]

Man glaubt, dass ein Teil des Panarchenpalastes so alt ist, dass er im Zeitalter der Legenden gebaut sein könnte. Eine der Mauern beinhaltet ein antikes Fresko, das Tiere zeigt, die kein lebender Mensch jemals gesehen hat, und viele Skelette dieser Tiere werden im öffentlichen Teil des Palastes ausgestellt.

Ausstellungsaal[]

Die zentrale Halle des Palastes ist gesäumt von Reihen weißer Säulen und wird erleuchtet von kleinen Schnitzereien in den Wänden gleich unter der Decke, und beinhaltet eine große Ausstellung aller Arten von antiken Artefakten, die nirgendwo sonst gefunden werden können. Dieser Teil steht der Bevölkerung offen, Adligen wie auch Bürgerlichen, drei Tage im Monat und an Feiertagen. [1]

Es gibt eine sehr kostbare Sammlung von Cuendillar-Figuren, die in einer Glasvitrine in der Mitte des Saals aufbewahrt und an Besuchstagen von vier Mann der Leibgarde der Panarchin bewacht werden. Weiterhin gibt es die Skelette sagenhafter Tiere, die noch kein Mensch jemals lebendig gesehen hat. Dazu gehört ein Bär mit unterarmlangen Stoßzähnen und ein schlankes, vierbeiniges Huftier mit einem Hals, der bis zur Decke reicht. [1]

Handlung[]

Egwene besucht den Panarchenpalast und den Ausstellungssaal vor ihrer geplanten Reise nach Tanchico, um dort zu finden, was die Schwarze Ajah in der Stadt holen will. [1]

Anmerkungen[]

Advertisement