Rad der Zeit Wiki
Advertisement

Meilyn Arganya war eine Aes Sedai der Weißen Ajah.

Beschreibung[]

Meilyn hat silbergraues Haar, ein spitzes Kinn und blaue Augen. Sie ist fast so groß wie ein Mann. Sie ist eine der am meisten respektierten Frauen in der Weißen Burg und niemand weiß etwas schlechtes über sie zu sagen. [2] 979 NÄ trug sie die Stola schon länger als einhundert Jahre und hatte den Ruf, sich streng ans Gesetz zu halten. [3]

Sie ist eine der wenigen Schwestern der Weißen Ajah, die einen Behüter haben. Er heißt Andro.

Meilyn ist 979 NÄ die vermutlich älteste Aes Sedai, älter als Cadsuane Melaidhrin, und beide sind zu dieser Zeit die stärksten Aes Sedai. [4]

Handlung[]

979 NÄ[]

Während des Aiel-Krieges ist Meilyn eine der Aes Sedai in der Weißen Burg. Sie unterrichtet unter anderem die Aufgenommene Moiraine. [5] Wie alle Aes Sedai, die sich zu dieser Zeit in der Weißen Burg befinden, reitet sie zum Schlachtfeld, um die Verwundeten zu heilen.

Sie ist eine der fünf Frauen, die von Moiraine und Siuan die Nachricht erhalten, dass die Amyrlin Tamra Ospenya sie dringend sprechen möchte. Die beiden Aufgenommenen vermuten, dass sie als Sucherin für den Wiedergeborenen Drachen dienen soll. [3]

In den nächsten Tagen erwarten die beiden Aufgenommenen, dass die fünf Frauen bald abreisen, doch nichts geschieht. Statt dessen unterrichten die Aes Sedai weiter; Moiraine wird von Meilyn den Schriftsteller Willim von Maneches befragt. [6]

Einige Tage nach dem Fest der Lichter verlässt sie schließlich die Weiße Burg, vermutlich auf der Suche nach dem Jungen. [7]

Zwei Monate später in Canluum trifft Moiraine auf Siuan, die ihr nachgereist ist um ihr zu berichten, dass alle von Tamra Ospenyas Sucherinnen tot sind. Moiraine hält es für Unfälle, doch die Umstände von Meilyns Tod lassen die Frauen vermuten, dass die Schwarze Ajah ihre Finger im Spiel hatte:

Meilyn kehrte einen Monat zuvor in die Weiße Burg zurück. Siuan wusste schon vom Tod der anderen Sucherinnen und wollte darüber mit ihr sprechen, und versteckte sich in Meilyns Gemächern unter ihrem Bett. Sie schlief dort ein und fand am nächsten Morgen das Bett unberührt vor. Als sie ihr Frühstück im Speisesaal einnahm, kam jedoch Chesmal Emry und verkündete, Meilyn sei in der Nacht im Schlaf gestorben. Bei Untersuchungen fanden sich keine Male oder Hinweise, dass sie ermordet worden wäre. Moiraine und Siuan vermuten, dass die Eine Macht im Spiel war. [8]

Anmerkungen[]

Advertisement