Rad der Zeit Wiki
Advertisement

Meidani Eschede ist eine Aes Sedai der Grauen Ajah. Ihr Behüter ist Leonin. Sie hat sich mit den Rebellen-Aes Sedai verbündet.

Beschreibung[]

Sie war etwa 1,72m groß und schlank. Ihr Busen war nicht besonders groß, erschien aber aufgrund ihrer Schlankheit größer, was sie besorgte. Sie war recht hübsch mit dunkelblondem, gelocktem, schulterlangem Haar. Sie mochte Schmuck und verzierte ihre Frisur gern damit. Sie hatte große blaue Augen, volle Lippen und eine hohe, melodiöse Stimme. [1]

Anders als andere Aes Sedai hatte sie wenig Kontrolle über ihren Gesichtsausdruck, besonders wenn sie ärgerlich oder gekränkt war. Ihre Stimme hatte sie sehr gut im Griff. Sie ärgerte sich vor allem über persönliche Angelegenheiten. Während ihrer Arbeit als Graue bei Verhandlungen hatte sie sich immer vollkommen unter Kontrolle. [1]

Handlung[]

Vorgeschichte[]

Meidani wurde 949 NÄ in Arafel geboren und ging 967 NÄ zur Weißen Burg, wo sie acht Jahre als Novizin und sieben als Aufgenommene verbrachte, bevor sie 982 zur Aes Sedai erhoben wurde und die Graue Ajah wählte. [1]

Maidani wurde nur wenige Wochen vor Elaida ins Buch der Novizinnen eingeschrieben und beide wurden bald Kopfkissen-Freundinnen. Die Beziehung wurde jedoch von Elaida abgebrochen, als sie lange vor Meidani zur Aufgenommenen erhoben wurde. Meidani schockierte das, aber sie war nicht eifersüchtig auf Elaidas Erfolg. Elaida selbst hatte ein besonderes Interesse an Meidani, und drängte sie dazu, mehr und besser zu lernen. Sie ließ sie sogar oft ins Zimmer der Herrin der Novizinnen gehen, wenn sie Elaidas Anforderungen nicht erfüllte. Meidani hätte mehr und schneller lernen können, doch sie war zu stur, sich zu unterwerfen, da sie das Gefühl hatte, Elaida würde zu viel von ihr verlangen. [1]

Der neue Frühling[]

Meidani ist während des Aiel-Krieges eine Aufgenommene in der Weißen Burg. Nachdem die Amyrlin den Tod von Gitara Moroso verkündet hat, informiert sie die Aufgenommenen über die Auszahlung eines Geburtsgeldes für alle Frauen, die während der Kämpfe um Tar Valon ein Kind geboren haben. Alle Aufgenommenen müssen dazu in die Umliegenden Lager reiten und die Namen aller Frauen und ihrer Kinder aufschreiben. [2]

Anmerkungen[]

Advertisement