Rad der Zeit Wiki
Advertisement

Luthair Paendrag Mondwin war der Sohn des berühmten Artur Falkenflügel und seiner zweiten Frau Tamika.

Beschreibung[]

Er wurde im FJ 967 als Sohn von Artur Falkenflügel und dessen zweiter Frau Tamika geboren. Sein Geburtsname war Luthair Paendrag Mondwin. Ein flügelspreizender Falke, der Blitze in seinen Klauen hielt, war das Zeichen von Luthair Paendrag. [1]

Geschichte[]

Im FJ 992 sandte Artur Falkenflügel eine riesige Armee von 2000 Schiffen über das Aryth-Meer nach Seanchan; diese Armee wurde von Luthair angeführt. [1]

Luthair erreichte tatsächlich Seanchan und ihm stellten sich die Heere der Nacht entgegen. Er fand unter seinen Gegnern viele, die sich Aes Sedai nannten, doch sie stritten unter einander und benutzten die Eine Macht auf dem Schlachtfeld. [2]

Eine der Aes Sedai, Deain, glaubte sich Vorteile zu verschaffen, wenn sie sich auf seine Seite stellen würde und erfand den ersten A'dam, mit dem sie eine ihrer Schwestern gebunden hatte. Dieser Gegenstand zwang die Aes Sedai, Luthair gegen ihren Willen zu dienen und Deain fertigte weitere A'dam an und Sul'dam wurden ausgewählt, die gefangenen Aes Sedai zu beherrschen. [2]

Luthair eroberte nach und nach Seanchan und ließ schließlich auch Deain an die Leine legen. Er wurde der erste Kaiser von Seanchan und vereinte das Reich. Es heißt, ihre Schreie hätten die Türme der Mitternacht erschüttert. [2]

Nach seinem Tod wurden Eide über seinem toten Körper geschworen, seinen Sohn zu beschützen, was die Tradition der Todesgarde begründete. [3]

Anmerkungen[]

Advertisement