Rad der Zeit Wiki
Advertisement

Jahrhunderte lang versuchten die Aes Sedai, die Geschicke der Welt zu lenken, nachdem das Zeitalter der Legenden vergangen war und sie ihre Macht vollkommen neu aufbauen mussten. Dazu schickten sie Schwestern in verschiedene Nationen, um dort Könige und Königinnen zu beraten und die Politik nach ihren Wünschen zu lenken.

Die erste bekannte Aes Sedai-Beraterin war Chowin Tsao, die dem Hochkönig Artur Falkenflügel diente. Während seiner Herrschaft erreichte der Einfluss der Aes Sedai auf die Westlande auch ihren Höhepunkt, als er alle wichtigen Posten des Reiches mit ihnen besetzen ließ. Gleichzeitig kam sie aber auch an einen ihrer Tiefpunkte, als Artur Falkenflügel Jahre später von Jalwin Moerad beeinflusst alle Aes Sedai aus seinen Diensten entließ, ein Kopfgeld auf sie aussetzte und Tar Valon zwanzig Jahre lang belagern ließ.

Die Aes Sedai haben sich davon wieder erholt und schicken weiterhin Beraterinnen in die verschiedenen Nationen, die mit ihrer Hilfe einverstanden sind. Die längste Tradition weist inzwischen Andor auf, die Königinnen dieser Nation standen der Weißen Burg immer freundlich gegenüber und ließen sich von Aes Sedai beraten, seit Ishara Casalain die Nation kurz nach Falkenflügels Tod gründete. Es kam zu einer kurzen Unterbrechung 999 NÄ als Königin Morgase Trakand, beeinflusst von dem Verlorenen Rahvin, die Aes Sedai ablehnte, doch unter der Herrschaft ihrer Tochter Elayne Trakand wurde die Tradition wieder eingeführt.

Alle Einträge (5)

Advertisement