Rad der Zeit Wiki
Advertisement

Das Königliche Hochkonzil ist der Regierungskörper, der die Nation Ghealdan im Namen des Königs oder der Königin regiert. Es bearbeitet die tägliche Verwaltung des Reiches und besteht aus einem Konzil von Adligen und Händlern.

Geschichte[]

Das Konzil wurde von Lady Valera Prosnarin, Lord Cynric Talvaen und Lady Iona Ashmar gegründet, die gegen Ende des Hundertjährigen Krieges gemeinsam mit Lord Kirin Almeyda Ghealdan gründeten. Almeyda wurde König und seine Gefährten seine engsten Berater. Als die Jahrhunderte vergingen, erhielten weitere Häuser einen Sitz im Konzil.

Wenn der König oder die Königin ohne Erben sterben, wird der neue Herrscher aus den Rängen des Konzils gewählt. Traditionell steht die Macht des Konzils hinter der des Herrschers und der Elite-Militärtruppen, der Legion der Mauer. Doch mit der Ankunft des Prophet des Drachen im Reich brach Chaos aus und mehrere Herrscher folgten schnell aufeinander, während die Legion auf Masemas Anordnung entlassen wurde. Königin Alliandre Maritha Kigarin erhielt keine Erlaubnis, die Legion wieder aufzustellen. Nachdem sie mit Lord Perrin Aybara Ghealdan verlassen hatte, um den Propheten in die Knie zu zwingen, übernahm das Königliche Hochkonzil die vollständige Kontrolle über das Land bis zu ihrer Rückkehr.

Das Königliche Hochkonzil weiß nicht, dass Alliandre sowohl die Legion der Mauer unter dem Ersten Captain Gerard Arganda wiederhergestellt, sowie dem Wiedergeborenen Drachen Gefolgschaft geschworen hat, durch seinen Repräsentanten Perrin.

Advertisement