Rad der Zeit Wiki
Advertisement

Joiya Byir war eine Aes Sedai der Grauen Ajah. Sie gehörte außerdem zur Schwarzen Ajah und zu Liandrins Gruppe der Schwarzen Schwestern.

Beschreibung[]

Sie war alt genug, um eine Großmutter zu sein. [1] Ihr Gesicht wirkt freundlich, lieb und anziehend. Trotz ihres hohen Alters sieht man kein Grau in ihrem dunklen Haar. Sie hat graue Augen, deren Ausdruck an die böse Stiefmutter im Märchen erinnert, die gerade ihre Stiefkinder ermorden will. [2]

Ihr Name wird manchmal auch Joyia geschrieben. In Verhör (Kapitel) wird sie fälschlicherweise als Weiße Ajah beschrieben.

Handlung[]

Vorgeschichte[]

Sie wurde 828 NÄ in Andor geboren und ging 844 NÄ zur Weißen Burg. Nach neun Jahren als Novizin und elf weiteren als Aufgenommene wurde sie 864 NÄ zur Aes Sedai erhoben und wählte die Graue Ajah. [3]

Die Rückkehr des Drachen[]

Nachdem die Neuigkeit sich verbreitet hat, dass Rand al'Thor sich auf der Toman-Halbinsel zum Wiedergeborenen Drachen erklärt hat, erhalten Amico und die anderen zwölf Aes Sedai den Befehl, die Weiße Burg zu verlassen. Sie fliehen, nachdem sie mehrere Menschen getötet und einige Ter'angreal aus der Weißen Burg gestohlen haben. [1] Joiya nimmt dabei entweder die eiserne Scheibe oder die Bernsteinspange an sich. [4]

Bei den Ter'angreal handelte es sich größtenteils um Traum-Ter'angreal, mit denen sie sich mindestens einmal in Tel'aran'rhiod um Callandor versammeln, um dort sowohl die drei Jägerinnen als auch Rand al'Thor zu erwarten. [5]

Joiya ist eine der vier Schwarzen Ajah, die in Ailhuin Guennas Haus in Tear Nynaeve, Egwene und Elayne gefangen nehmen. [2]

Während dem Fall des Steins von Tear befindet sich Joiya in der Tel'aran'rhiod-Version vom Herz des Steins, wo sie von Egwene abgeschirmt und gefesselt zurückgelassen wird. [6]

Der Schatten erhebt sich[]

Als Gefangene im Stein von Tear wird Joiya mehrfach verhört und erzählt immer die gleiche Geschichte: dass die verbliebenen Schwarzen Schwestern planen würden, Mazrim Taim zu befreien, um ihn unter Rands Namen auf die Welt loszulassen und durch seine Verbrechen den Wiedergeborenen Drachen überall verhasst zu machen. Ihre Geschichte klingt sehr logisch und plausibel, doch die Jägerinnen der Schwarzen Ajah glauben ihr trotzdem nicht. [7]

Vier Tage nach diesem Verhör sollen Joiya und Amico nach Tar Valon gebracht werden, müssen aber bis dahin noch weitere Verhöre erdulden, in denen beide jedoch nichts neues erzählen. [8] Bei einer dieser Befragungen ist Moiraine sehr hart mit ihr umgegangen und hat dabei erfahren, wie die Ter'angreal zu benutzen sind, die die Schwarze Ajah aus der Sammlung der Weißen Burg gestohlen hat. [4]

Als der Stein von Tear von Schattengezücht angegriffen wird, bleiben die Kerker der Festung verschont, aber dennoch werden Amico und Joiya ermordet aufgefunden, ihre Zungen sind an die Tür genagelt. Es scheint keinen Hinweis darauf zu geben, wer dort hinein gelangen und sie töten konnte, denn die Wachen waren die ganze Zeit anwesend. [9]

Anmerkungen[]

Advertisement