Rad der Zeit Wiki
Advertisement

Dies ist ein POV-Charakter mit einem oder mehr Abschnitten oder Kapiteln, die aus seinem oder ihrem Point of View geschrieben sind.

Hurin war ein Schnüffler aus Fal Dara.

Beschreibung[]

Er war ein hagerer Mann mit zerfurchtem Gesicht und langem, fast ergrautem Haar. [1] Er war verheiratet mit Melia und hatte mehrere Kinder. [2]

Hurin war ein Schnüffler, das heißt, er besaß die Fähigkeit, jede Art von Gewalt zu riechen. [1]

Handlung[]

Vorgeschichte[]

994 NÄ tritt Hurin in die Dienste von Agelmar Jagad und dient ihm als Schnüffler. Dabei ist es seine Aufgabe, Mörder zu finden, was ihn bereits bis nach Maradon und Cairhien geführt hat. [1]

Er hält sich nicht gern in der Nähe von Aes Sedai auf, da diese seiner Fähigkeit misstrauen, denn sie wissen nicht, was es damit auf sich hat. Einst hatte er einen Zusammenstoß mit einer Braunen Ajah, die ihn einen ganzen Monat lang in Cairhien festhielt, um herauszufinden, wie seine Fähigkeit funktioniert. Sie wollte erfahren, ob es sich um ein altes oder neues Talent handelt. [1]

Die Jagd beginnt[]

Hurin verlässt Fal Dara, als die Amyrlin und ihre Begleitung in die Festung kommen, da er nicht will, dass sie ihn untersuchen und möglicherweise mit sich nehmen. Vor den Toren der Stadt schließt er sich der Gruppe um Ingtar, Rand, Mat und Perrin an, um sie bei der Suche nach dem Horn von Valere und dem Dolch aus Shadar Logoth zu unterstützen, da er mit seiner Nase die Spur verfolgen kann. Dabei erklärt er ihnen seine Fähigkeiten. [1]

Nach einigen Tagen lagert die Gruppe an einem verwitterten, seltsamen Stein und Hurin, Rand und Loial müssen beim aufwachen feststellen, dass sie in eine fremde Welt transportiert wurden. Obwohl Hurin Angst hat, ist er überzeugt, dass Lord Rand ihn sicher zurückbringen wird. Da er die Spur hier riechen kann, folgen sie ihr. [2] Sie treffen auf eine schöne junge Frau namens Selene, die sie zu einem weiteren Portalstein führt. Verfolgt und angegriffen von Grolm gelangen sie durch Rand zurück in die Reale Welt. Dort haben sie Brudermörders Dolch erreicht und die Spur ist verschwunden, doch Hurin ist überzeugt, sie wiederfinden zu können, obwohl Selene behauptet, die Trollocs wären hier noch nicht so weit vorangekommen. [3]

Nachdem sie das Horn von Valere und den Dolch aus Shadar Logoth zurück erhalten haben, [4] übernachten sie in Tremonsien, wo Selene verschwindet. In Cairhien angekommen nehmen sie Zimmer im Verteidiger der Drachenmauer, wo Loial und Hurin das Horn bewachen. [5]

Tag für Tag wird Hurin förmlicher, da er nicht hinter den Cairhienern zurückstehen möchte. Bei einer Wache über dem Horn, die er allein übernimmt, wird er niedergeschlagen und die Truhe gestohlen. Rand kann ihn retten und endlich erscheinen Ingtar und die anderen. [6]

Sie finden heraus, dass das Horn zu Barthanes Damodreds Herrenhaus gebracht wurde, wo sie sich mit einer Einladung, die Rand erhalten hat, Zutritt verschaffen können. Hurin findet die Spur, die zu einem Wegtor führt, doch dort erwartet sie bereits Machin Shin. Dennoch hat Padan Fain ihnen eine Nachricht hinterlassen, dass er sie auf der Toman-Halbinsel erwartet und sie beschließen, die Ogier des Stedding Tsofu zu bitten, ihr Wegtor benutzen zu dürfen. [7]

Nachdem der Ogier-Ältestenrat ihnen erlaubt hat, das Wegtor zu benutzen, stellt sich jedoch heraus, dass Machin Shin sie auch dort hin verfolgt hat. Doch Hurin hat die Idee, einen Portalstein zu nutzen, und zufällig befindet sich einer ganz in der Nähe. [8]

Rand benutzt den Stein, doch etwas geht schief und alle Reisenden erleben hunderte Versionen ihres eigenen Lebens, aller darauf basierend, was geschehen würde, wenn sie eine andere Entscheidung treffen. Sie haben die Toman-Halbinsel erreicht, doch obwohl vier Monate vergangen sind, ist Rand sicher, dass Fain immer noch auf sie wartet. [9]

In den folgenden Tagen versucht Hurin vergeblich, die Spur zu finden und die anderen werden immer ungeduldiger, während Rand und Verin überzeugt sind, nach Falme zu müssen. [10] Nach mehreren Wochen entdecken sie endlich die Spur, aber auch eine große Gruppe von Kindern des Lichts. Da Verin darauf besteht, dass das Muster es so vorherbestimmt hat, reiten nur Rand, Mat, Perrin, Ingtar und Hurin nach Falme, um das Horn von Valere und den Dolch aus Shadar Logoth zu holen. [11]

Sie spüren das Horn von Valere im Haus von Turak Aladon auf, wo Rand den Hochlord tötet, bevor sie mit dem Horn und dem Dolch aus Shadar Logoth fliehen. [12] Ingtar bleibt zurück, um sich zu opfern, damit die Gruppe fliehen kann, doch sie werden zwischen den Anrückenden Kindern des Lichts und den Seanchan eingeschlossen, so dass Mat keine andere Möglichkeit sieht, als das Horn von Valere zu blasen. [13]

Gemeinsam mit den Helden des Horns und den anderen reitet Hurin in die Schlacht von Falme, während Rand am Himmel über Falme gegen Ba'alzamon kämpft. [14] Danach entscheidet er sich, die Aes Sedai Verin, die Novizinnen Elayne und Egwene, die Aufgenommene Nynaeve und Mat und das Horn von Valere nach Tar Valon zu begleiten, ohne auf Rands Erwachen zu warten. [15]

Die Rückkehr des Drachen[]

Hurin begleitet Elayne, Egwene, Nynaeve, Verin und Mat nach Tar Valon. In Sichtweite der Stadt werden sie von Kindern des Lichts aufgehalten, die die jungen Frauen jedoch mit Hilfe der Einen Macht in die Flucht schlagen. [16]

Vor den Toren der Weißen Burg verabschiedet sich Hurin von der Gruppe, da er sich unwohl in der Nähe so vieler Aes Sedai fühlt. Er will sofort nach Fal Dara zurück reiten, um Agelmar Jagad von der erfolgreichen Mission, das Horn von Valere zu retten, und den Ereignissen in Falme berichten. [17]

Anmerkungen[]

Advertisement