Rad der Zeit Wiki
Advertisement

Vorheriger Band

  1. Trolloc-Jäger
  2. Bei den Tuatha'an
  3. Ein fehlendes Blatt
  4. Der Wolf leckt seine Wunden
  5. Der Sturm naht
  6. Das Schwert des Kesselflickers
  7. Schleier
  8. Eine Vorhersage geht in Erfüllung
  9. Ein Angebot wird abgelehnt
  10. Die Kaltfelsenfestung
  11. Fallen
  12. Enthüllungen in Tanchico
  13. Hilfe in der Not
  14. Eine bindende Entscheidung
  15. Im Palast
  16. In die Tiefe
  17. Goldauge
  18. Die Stunde der Wahrheit
  19. Die Fallen von Rhuidean

Nächster Band

Bände: 12345678910111213141516171819202122232425262728293031323334353637

"Hilfe in der Not" ist das dreizehnte Kapitel des neunten Bandes Der Sturm bricht los. Gleichzeitig ist es das zweiundfünfzigste Kapitel des vierten englischen Originalbandes The Shadow Rising, der als Der Schatten erhebt sich auch in Deutschland veröffentlicht wurde.

Zusammenfassung[]

Steinring-icon.gif

Nynaeve trifft sich in Tel'aran'rhiod mit den Weisen Frauen und Egwene, die ihr raten, die Not einzusetzen. Im Panarchenpalast sieht sie Moghedien, findet aber auch das, was die Schwarzen Schwestern suchen: einen A'dam, der für einen Mann ist.

Handlung[]

Nynaeve al'Meara[]

Ort: Tel'aran'rhiod

Nynaeve sieht sich an ihrem üblichen Treffpunkt im Herz des Steins um, während sie auf Egwene wartet. Die Ereignisse der letzten Tage lassen ein Kleid ganz als Metallplättchen, wie eine Rüstung, erschienen.

Egwene erscheint mit Amys und Bair. Alle drei wirken blass und durchscheinend, weil sie im Sattel auf einem Pferderücken im Halbschlaf in Tel'aran'rhiod sind. Egwene erzählt von dem Angriff der Trollocs und Draghkar und ihrem schnellen weg zum Alcair Dal. [1]

Nynaeve erzählt von dem, was sie in Tanchico herausgefunden haben und fragt die Weisen Frauen, ob es einen Weg gibt, in Amatheras Träumen herauszufinden, ob sie eine Schattenfreundin ist. Die Weisen Frauen warnen sie, doch Nynaeve erklärt ihnen ganz offen, dass sie keine Ratschläge will, sondern Hilfe, da sie Gefahren schon allein erkennen würde.

Mit einem mal erkennt sie, dass ihre Kleidung sich wieder verändert hat. Sie trägt jetzt einen kurzen Rock und eine Bluse und zwei mit Bändern geschmückte Zöpfe. Dieser Aufzug scheint die Weisen Frauen und sogar Egwene zum Lachen zu reizen. Nur mit Mühe kann sie ihre eigene Kleidung zurückholen.

Sie bittet die Weisen Frauen erneut um Hilfe, auch wenn es in deren Ohren eher wie ein Befehl zu klingen scheint, aber schließlich geben sie nach. Sie erklären Nynaeve, dass sie ihr Ziel mit Notwendigkeit erreichen kann - etwas, das Egwene schon ausprobiert hat. Schließlich verabreden sie sich für einen Zeitpunkt sieben Tage später. Egwene ist überzeugt, dass Rand, der sich in der Zwischenzeit im Alcair Dal zum Car'a'carn erklären will, dann schon alle Aiel hinter sich hat.

Als Egwene und die Weisen Frauen verschwunden sind, verändert Nynaeve ihr Aussehen, um von den Schwarzen Schwestern nicht erkannt zu werden, falls sie zufällig eine von ihnen trifft. Sie konzentriert sich auf den Panarchenpalast und die Notwendigkeit und findet sich schließlich im Schlafzimmer der Panarchin wieder, wo Amathera nackt, bis auf die Krone des Baumes und ihre Stola, von Temaile Kinderode an einen Bettpfosten gefesselt wurde.

Nynaeve verschwindet schnell, als die Schwarze Schwester sie bemerkt. Sie ist froh, dass Temaile sie vermutlich nicht erkannt hat, und weiß jetzt, dass Amathera auf keinen Fall mit den Schwarzen Schwestern verbündet ist. Sie sieht sich im Raum um und bemerkt, dass sie sich im Ausstellungssaal des Panarchenpalastes befindet. Dort bemerkt sie auch eine dunkelhaarige Frau in einem Kleid, das nur aus feinem Dunst zu bestehen scheint und die sich die Ausstellung lächelnd ansieht. [2]

Nynaeve glaubt zuerst, sie wäre nur eine kurze Besucherin und bemerkt, dass ihre Hand immer und immer wieder zu ihren Zöpfen greif, um daran zu beziehen. Sie muss sich so sehr beherrschen, dass ihr Körper anfängt zu zittern und schließlich stürzen die Erinnerungen über sie herein über diese Frau, die von Saidar umgeben in die Kammer der Fallenden Blüten kam und Nynaeve und Elayne dazu brachte, ihr alles zu erzählen, was sie wissen wollte. [3]

Nynaeve wird wütend und will sich an der Frau, die sie jetzt für eine ihr unbekannte Schwarze Schwester hält, rächen. Doch Birgitte erscheint und bedeutet ihr warnend, zu schweigen und den Raum zu verlassen. Nynaeve denkt jedoch gar nicht daran, sondern greift nach Saidar, um die fremde Frau anzugreifen, die aber bereits verschwunden ist.

Wütend verlässt sie den Raum und stellt Birgitte zur Rede, die dort auf sie wartet. Birgitte erklärt ihr, dass sie Moghedien sofort erkannt hat und auch Asmodean, den Nynaeve in Rhuidean beinahe aufgestöbert hätte. [4] Nynaeve bittet sie um Hilfe gegen den Schatten, doch Birgitte erklärt ihr, dass die Regeln von ihr und den anderen, an das Rad gebundenen Helden verlangen, sich nicht einzumischen.

Eine Stimme bestätigt diese Worte und Nynaeve dreht sich um und entdeckt Gaidal Cain, der zu Birgitte tritt, um ihr ins Gewissen zu reden, Nynaeve jedoch nicht beachtet, so als sei sie gar nicht anwesend.

Er bittet Birgitte eindringlich, sich nicht einzumischen, doch sie erklärt Nynaeve, dass sie ihr so weit helfen wird, wie sie kann, da sie selbst weiß, dass der Schatten stärker wird. Sie erzählt Nynaeve alles über Moghedien, was sie weiß. Sie erzählt Nynaeve auch, dass Moghedien ihr angedroht hätte, Birgitte würde allein und verlassen weinen, solange das Rad sich dreht. Dann geht sie zu Cain und beide verschwinden.

Nynaeve denkt an Moghedien und wird wieder so wütend, dass sie Saidar berühren kann. Sie geht zurück in den Ausstellungssaal und hofft beinahe, die Verlorene wäre zurück, doch der Raum ist leer. Nynaeve geht zu der Vitrine um zu sehen, was Moghedien angestarrt hat. Sie findet dort eines der Sieben Siegel vom Gefängnis des Dunklen Königs. Dann sieht sie ihre eigene Erscheinung im Spiegel des Glases und fühlt sich wie eine Närrin, so dass sie Saidar nicht mehr halten kann.

Sie schließt die Augen und konzentriert sich auf die Notwendigkeit. Als sie die Augen wieder öffnet, findet sie sich vor einem weißen Steinpodest, auf dem eine Kette mit zwei Armbändern liegt. Sie kann das Gebilde kaum berühren, so schlimm sind die Gefühle darin, und Nynaeve weiß jetzt, dass es das ist, was die Schwarze Ajah sucht. Sie versucht sich den Punkt einzuprägen, an dem das Podest steht und muss erkennen, dass Moghedien sicherlich weiß, dass dieser Gegenstand hier liegt.

Ort: Hof der Drei Pflaumen, Tanchico

Doch bevor sie weiter darüber nachdenken kann, wird sie von Elayne geweckt. Nynaeve spricht die Gedanken laut aus, die sie gerade noch hatte: warum Moghedien den Schwarzen Schwestern nicht schon alles erzählt hat, wenn sie ja offenbar weiß, was diese suchen. Dann erklärt sie Elayne alles, was sie erlebt hat.

Domination Band.jpg

Als sie zur Beschreibung der Halskette und der Armbänder kommt, wird beiden plötzlich klar, dass es sich dabei um einen A'dam handelt, und sie sehen Egeanin an. Die Seanchan erklärt, dass sie noch nie von einem A'dam für einen Mann gehört hat, doch Elayne sagt, dass es genau solch ein Gegenstand sein muss.

Sie hören Geräusche vor der Tür und finden Thom, Juilin und Domon vor, und einen bewusstlos geschlagenen Mann, von dem Thom glaubt, dass er ihm die Börse stehlen wollte. Als sie den Mann umdrehen, erkennt Egeanin ihn und erklärt, es wäre wohl besser, ihm die Kehle durchzuschneiden, weil er ihnen sonst Schwierigkeiten macht. [5]

Nynaeve befielt statt dessen, den Bewusstlosen einfach draußen auf die Gasse zu werfen, dann will sie sich mit allen in der Kammer der Fallenden Blüten zur Besprechung treffen. Als sie die Tür geschlossen haben, beginnen sie sich anzuziehen. Elayne beruhigt Egeanin - der es am peinlichsten war, in ihrem hochgeschlossenen einfachen Leinenuntergewand von den Männern gesehen zu werden - dass sie züchtig genug bekleidet war. Die Seanchan bemerkt, dass sie Bayle Domon sehr gutaussehend findet, was Elayne nicht nachvollziehen kann.

Nynaeve unterbricht sie und sagt, sie müssten sich endlich überlegen, wie sie in den Palast kommen und Elayne erklärt, dass sie bereits einen Plan hätte.

Charaktere[]

In Tel'aran'rhiod

Erwähnt

Gruppen[]

Berufe

Erwähnt

Orte[]

Erwähnt

Gegenstände[]

Erwähnt

Ereignisse[]

Erwähnt

Sonstige[]

Lieder

Anmerkungen[]

Advertisement