Rad der Zeit Wiki
Advertisement

Die Grube des Verderbens ist das Gebiet, an dem der Stollen in das Gefängnis des Dunklen Königs am einfachsten zu finden ist, so wie auch das Gebiet, wo er die meiste Kontrolle hat.

Beschreibung[]

Das Gebiet befindet sich unter einem Berg im Herzen des Shayol Ghul. Es ist eine riesige, tief mit Lava gefüllte Höhle mit einem kleinen Felsvorsprung darüber, der in die Tunnel durch den Berg führt, seine Spitzte ist zum Himmel offen. Doch der Himmel über der Grube ist nicht der gleiche, wie der Himmel über Shayol Ghul; Wolken von verschiedener Farbe und Streifen ziehen oben dahin mit einer Geschwindigkeit weit über dem, was irgend ein irdischer Wind verursachen könnte. Trotz der metaphysischen Nähe der Grube zum Stollen ist die Grube in der Realität dem Stollen nicht näher, als irgend ein anderer Ort auf der Welt. Es ist anscheinend auch nicht der physische Ort der ersten Bohrung des Stollens; Shayol Ghul war während dem Zeitalter der Legenden ein tropisches Touristenziel, während der Stollen in der Forschungsstation Scharom in der Universität Collam Daan gebohrt wurde.

Die Grube ist der einzige Ort, an dem die meisten Menschen mit dem Dunklen König kommunizieren können. Das zu tun lässt jemanden Schmerz und Ekstase über alle Vorstellung hinaus empfinden; es ist ähnlich dem Gefühl der Wahren Macht. Der Dunkle König hat keine physische Erscheinung, die er nutzt, er spricht einfach direkt innerhalb dem Verstand mit wem auch immer er Kontakt hat, mit einer überwältigend mächtigen telepathischen "Stimme". Es scheint allerdings nicht unbedingt der einzige Ort zu sein, von wo aus man mit dem Dunklen König kommunizieren kann, denn Moridin scheint direkte Befehle vom Dunklen König überall auf der Welt zu erhalten. Allerdings ist er auch ein einzigartiger Fall aufgrund seiner gewaltigen Überbeanspruchung der Wahren Macht.

Die Realität ist verdreht und formbar innerhalb der Grube des Verderbens, höchstwahrscheinlich aufgrund des direkten Einflusses des Dunklen Königs. Möglicherweise aufgrund dieser verdrehten Realität kann eine Geistfalle nur hier und nirgendwo anders auf der Welt eingerichtet werden. Es wurde enthüllt, dass Rand al'Thor hier die Verdrehung der Realität mindestens umkehren kann, obwohl der Mechanismus dahinter nur als Verbunden mit seiner Natur als Ta'veren vermutet werden kann, einzigartig unter allen Ta'veren, da er auch der Wiedergeborene Drache ist.

Das Machtlenken in der Grube des Verderbens kann vom Dunklen König gefühlt werden. Machtlenken in der Grube ohne Erlaubnis ist ein sicherer Weg, ihn zu verärgern, und der Tod ist immer schnell. Zusätzlich dazu würde jeder, mit Ausnahme von Moridin, der versuchen sollte, die Wahre Macht in der Grube des Verderbens zu lenken, sich selbst zu Asche verbrennen, aufgrund der metaphysischen Nähe des Dunklen Königs zur Grube. Warum Moridin dort in der Lage zu sein scheint, die Wahre Macht zu lenken, ist ein Mysterium.

Während der Letzten Schlacht "brütete" der Dunkle König einen winzigen Teil seines Wesens von Shaidar Haran in der Grube aus, was dazu führte, dass ein vollkommen leerer Fleck von Nichts dort zu existieren begann. Diese Lücke leerte die Grube von ihrer Lava und löschte all ihre Feuer, nicht mehr als ein tief schwarzes Nichts unter Shayol Ghul hinterlassend.

Advertisement