Rad der Zeit Wiki
Advertisement

Great Serpent Ring.gif

Der Große Schlangenring ist ein Gegenstand von organisatorischer Auszeichnung, der von Aes Sedai und ihren oberen Studentinnen-Klassen getragen wird, den Aufgenommenen. Es ist ein goldener Ring in Form einer Schlange, die sich in den eigenen Schwanz beißt, ein antikes Symbol von Ewigkeit und Zeit selbst.

Der große Schlangenring wird jeder Novizin verliehen, die den Test zur Aufgenommenen besteht, und somit ist der Große Schlangenring einer der offensichtlichsten Wege, um zwischen einer Novizin und einer Aufgenommenen zu unterscheiden (das mit einem einzelnen Band in den Farben der sieben Ajah versehene Kleid einer Aufgenommenen ist das andere Zeichen). Streng genommen darf eine Aufgenommene den Ring nur am dritten Finger ihrer linken Hand tragen. [1]

Wenn eine Kandidatin für volle Schwesternschaft aus den Aufgenommenen zur Aes Sedai erhoben wird, darf sie den Ring an jedem Finger tragen, den sie will, oder gar nicht, wenn die Umstände es erfordern. [1] Das Tragen des Großen Schlangenringes wird als eines der offensichtlichen Identifikationsmerkmale einer Aes Sedai angesehen, zusammen mit dem "alterslosen Gesicht".

Eine Aes Sedai kann ihren Großen Schlangenring als Siegelring benutzen, um einen Brief zu versiegeln und ihn ins Wachs zu drücken, so wie Moiraine Damodred es getan hat.

Zusätzlich dazu wird der Große Schlangenring auch Frauen verliehen, die bloß in der Weißen Burg ausgebildet wurden, und ihn als Zeichen ihrer Ausbildung in der Burg tragen können, wenn sie wollen. Königinnen und Tochter-Erbinnen von Andor tragen traditionell einen Großen Schlangenring, wenn sie in Tar Valon ausgebildet wurden, und tun das offen.

Frauen, die aus der Burg verwiesen werden, weil sie den Test zur Erhebung zur vollen Schwesternschaft nicht bestanden haben, wird erlaubt, ihren Großen Schlangenring zu behalten. Doch wenn so eine Frau erwischt wird, wie sie sich als volle Schwester ausgibt, wird ihr Ring konfisziert und eingeschmolzen.

Anmerkungen[]

Advertisement