Rad der Zeit Wiki
Advertisement

Blight map.png

Die Große Fäule ist eine Korruption des Landes, das nördlich liegt und sich bis zum Shayol Ghul erstreckt.

Beschreibung[]

Blight.jpg

Die Große Fäule ist verrottetes, kahles Land, erschaffen vom Einfluss des Dunklen Königs auf die Welt. Alle Erde ist zu Staub geworden und nur wenige Pflanzen gedeihen dort. Es ist ein sehr trockenes Land, und keine Seen sind von Überlebenden berichtet worden. Dies macht es sehr unbewohnbar für Menschen. Es gibt außerdem mehrere Berge. Sie sind sehr hoch und nur wenige Menschen, wenn überhaupt, haben sie jemals bestiegen.

Es wurde von Graendal enthüllt, dass die rote Farbe des Bodens das Resultat von großen Mengen Eisen darin ist. Außerdem wurde enthüllt, dass das Klima dort heiß und trocken ist, obwohl die Temperaturen kälter werden, je nördlicher man kommt.

Geographie[]

Die Große Fäule liegt nördlich der Westlande, der Aiel-Wüste und Shara. Die Berge des Verderbens trennen sie von der Westlande. Die Aiel-Wüste geht einfach über in die Fäule, doch Schattengezücht betritt die Wüste selten. Es ist nicht bekannt, ob Berge Shara von der Wüste trennen, aufgrund der heimlichtuerischen Natur der Nation.

Shayol Ghul liegt ebenfalls in der Fäule. Hier ist das Muster am dünnsten und der Einfluss des Dunklen Königs am größten. Es ist ein sehr hoher Berg, dessen Spitze in den Wolken verschwindet, dort ist die Temperatur sehr niedrig. Ohne die Hilfe der Einen Macht, um dort hin zu gelangen, ist es beinahe unmöglich, dort hin zu reisen.

Wesen[]

Die Große Fäule wird vom Dunklen König erschaffen. Sein Einfluss auf das den Shayol Ghul umgebende Land tötet beinahe jede Form von Leben. Als sein Griff auf die Realität stärker wird, wird mehr Land korrumpiert, was die Übernahme von Malkier beweist. Es wurde auch berichtet, dass sowohl jetzt als auch schon früher in der Geschichte, die Fäule einige Meilen zurück ging. Das ist allerdings sehr ungewöhnlich.

Kultur[]

Tausende Jahre lang reisten männliche Aiel-Machtlenker in die Fäule, um als eine Form von Toh gegen den Dunklen König zu kämpfen. Tausende Jahre lang dachte die Gesellschaft, dass diese Männer starben - entweder aufgrund des Makels oder durch Schattengezücht. Doch als Tarmon Gai'don beginnt, fallen rotverschleierte Aiel aus der Fäule ein. Sie scheinen Menschen zu sein, doch etwas stimmt mit ihnen nicht. Eine verkrümmte Zivilisation lebt innerhalb der fäule. Menschen kamen zusammen an einem Ort, der wenig schmeichelhaft "die Stadt" genannt wird.

Fauna und Flora[]

Obwohl es karges Land ist, ist die Große Fäule das Heim verschiedener Kreaturen und einiger merkwürdiger Pflanzen. Die meisten von ihnen wurden von Aginor im Krieg der Macht erschaffen.

Die bekanntesten Bewohner der Fäule sind Schattengezücht, inklusive Trollocs, Myrddraal und Würmer. Keine Menschen leben in der Fäule, wegen der harten Bedingungen.

Stöcke sind Tiere, die wie Äste eines Baumes aussehen, doch sie versuchen Menschen zu erwürgen, die unter ihnen gehen. Die Bäume erscheinen fleischig, weniger holzig als die Bäume im Süden.

Kleinere Fäule[]

Die Große Fäule erstreckt sich östlich über den nördlichen Grenzen von der Aiel-Wüste und Shara, und einige vermuten, dass sie sich sogar über den Meeresboden erstreckt (was die Wassermasse entstehen lässt, die als das Tote Meer bekannt ist) zum seanchanischen Kontinent, wo sie als die Kleine Fäule bekannt ist.

Kreaturen in der Großen Fäule[]

Advertisement