Rad der Zeit Wiki
Advertisement

Die Erhebung zur Aes Sedai findet im gleichen Raum statt, wie die Prüfung zur Stola. Die Frauen, die die Prüfung bestanden haben, verbringen die Nacht mit Meditation und Gebet, bevor sie kurz vorm Morgengrauen von einer Gruppe aus sieben Schwestern, einer aus jeder Ajah, abgeholt und hinunter gebracht werden.

Zeremonie [1][]

Wenn sie vor dem Raum angekommen sind, spricht drinnen die Amyrlin die ersten zeremoniellen Worte, die einen Wechsel von Fragen und Antworten einleiten:

  • Wer schreitet dort?
  • [Name]
  • Aus welchem Grund kommt Ihr?
  • Die Drei Eide zu schwören und damit die Stola einer Aes Sedai zu fordern.
  • Mit welchem Recht verlangt Ihr diese Bürde.
  • Mit dem Recht, den Weg zu Ende gegangen zu sein, unterwerfe ich mich dem Willen der Weißen Burg.
  • Dann tretet ein, wenn Ihr es wagt, und bindet Euch an die Weiße Burg.

Nachdem diese Worte gesprochen wurden, betritt die Frau den Raum, in dem sich die Amyrlin, die Behüterin der Chronik, alle Sitzenden und jeweils zwei weitere Schwestern aus jeder Ajah befinden.

Die Frau tritt durch den Ovaler Ring-Ter'angreal, um zur Amyrlin zu gelangen, die ihr die Eidesrute übergibt und sie die Drei Eide schwören lässt. Danach spricht die Amyrlin die letzten Worte der Zeremonie:

  • Die Hälfte ist vollbracht, und die Weiße Burg ist Euren Knochen aufgeprägt worden. Erhebt Euch nun, Aes Sedai, und wählt Eure Ajah, und alles wird getan, was unter dem Licht getan werden kann.

Die Frau geht danach auf die Ajah zu, der sie sich anschließen will, und alle anderen Aes Sedai - außer denen der gewählten Ajah - verlassen den Raum.

Die Aes Sedai begrüßen ihre neue Schwester und übergeben ihr die Stola. Es ist brauch, dass die jüngste Schwester der jeweiligen Ajah ihrer neuen Schwester die Stola umlegt. Danach führen sie sie in ihre neuen Quartiere.

Bräuche [1][]

Viele alte Bräuche, die im Laufe der Zeit entwickelt wurden, verschwanden auch irgendwann wieder. Nur einige davon sind noch bekannt:

  • Eine neue Schwester wurde "in Licht gekleidet" und nur mit ihrer Stola behängt durch die geräumten Gänge zu den Quartieren ihrer neuen Ajah geführt.
  • Die gesamte Weiße Burg wurde bei dieser Zeremonie abgeschritten.
  • Die Gruppe blieb vor den Quartieren jeder Ajah stehen und rief laut, bis die anderen Schwestern heraus kamen, um die neu erhobene Aes Sedai zu begrüßen.

Von diesen Bräuchen ist nur noch der übrig geblieben, die Gänge geräumt zu halten. Es wird auch nicht mehr die gesamte Weiße Burg abgegangen.

Anmerkungen[]

Advertisement