Rad der Zeit Wiki
Advertisement

Die Erbfolgekriege sind eine Reihe von Konflikten in der Geschichte Andors. Es hat vier Erbfolgekriege in den vergangenen tausend Jahren gegeben. Man sollte sie nicht verwechseln mit den Kriegen der Cairhienischen Erbfolge des benachbarten Cairhien.

Hintergrund[]

Königin Ishara Casalain gründete das Königreich Andor in den ersten Monaten des Hundertjährigen Krieges. Isharas Söhne starben im Kampf und ihre Tochte Alesinde bestieg den Thron. Auch Alesindes Söhne starben im Krieg und ihre Tochter Melasune wurde Königin. Zu dieser Zeit schuf man ein Gesetz, das nur Frauen auf dem Löwenthron von Andor sitzen konnten. Wenn eine Königin ohne weibliche Nachfolgerin starb, ging der Thron an diejenige über, die die größte Zahl an Abstammungslinien zu Ishara vorweisen konnte. Wenn die Abstammungslinien angezweifelt wurden, kam es zum Krieg.

Einer der ersten beiden Erbfolgekriege wurde etwa um 500 NÄ gefochten, als sich die großen Häuser von Andor zwischen drei Anwärterinnen auf den Thron aufsplitteten. Sieben Jahre offener Kämpfe folgten, bevor eine neue Königin den Thron bestieg, die ursprünglichen Anwärterinnen waren alle in der Zwischenzeit gestorben.

Von dem anderen Erbfolgekrieg gibt es keine Aufzeichnungen. Andoraner betrachten diese Neuanordnungen der Macht als interne Angelegenheiten und sind nicht begeistert davon, sie über ihre Grenzen hinaus bekannt zu machen. Trotzdem waren in die jüngsten beiden Kriege Außenstehende involviert.

Dritter Erbfolgekrieg[]

Der dritte Erbfolgekrieg war eine kurze Auseinandersetzung 972 NÄ. Es fanden nur wenige tatsächliche Kämpfe statt, da es sich hauptsächlich um einen Krieg von Politik und Hinterlist handelte, bei dem es auch zu einigen Morden kam.

972 NÄ starb Königin Mordrellen Mantear ohne Nachfolgerin. Ihr Sohn Luc und ihre Tochter Tigraine waren beide in den vergangenen zwei Jahren spurlos verschwunden. Die Erbfolge wurde zwischen verschiedenen Familien ausgefochten. Schließlich, nach vielen Debatten und Intrigen, bestieg Morgase Trakand den Löwenthron, unterstützt von mehreren mächtigen Familien. Um den Frieden zum benachbarten Cairhien zu wahren stimmte Morgase zu, Tigraines Witwer Taringail Damodred zu heiraten. Sie gebar ihm zwei Kinder, Gawyn und Elayne, bevor er selbst 984 NÄ von unbekannten ermordet wurde (höchstwahrscheinlich der Hofbarde Thom Merrilin).

Vierter Erbfolgekrieg[]

998 NÄ verließ Elayne Caemlyn um die Regeln der Herrschaft bei den Aes Sedai in Tar Valon zu studieren, wie es Tradition ist. Außerdem konnte Elayne ebenfalls die Eine Macht lenken, und die Aes Sedai hatten ein besonderes Interesse an ihr, da sie die erste Herrscherin sein könnte, die seit Jahrhunderten außerdem auch die Macht lenken kann. Elayne verschwand bei mehreren Gelegenheiten aus der Weißen Burg, was einen Riss zwischen der Burg und Königin Morgase hervorbrachte.

999 NÄ verfiel Königin Morgase der Macht des gut aussehenden und charismatischen Lord Gaebril und vernachlässigte ihre Pflichten gegenüber dem Königreich. Morgase verschwand plötzlich und Gaebril versuchte offen, die Macht zu ergreifen, was nur dazu führte, dass seine eigentliche Identität als der Verlorene Rahvin bekannt wurde und dass der Wiedergeborene Drache Rand al'Thor ihn im Kampf tötete. Da man davon ausging, dass Morgase tot oder vermisst wäre, erwarteten die Hohen Häuser von Andor, dass Elayne den Löwenthron beanspruchen würde. Die Monate vergingen und sie tauchte nicht wieder auf, trotz der Versicherungen von Rand al'Thor und den Aes Sedai, dass sie noch am Leben wäre.

Im Glauben, dass Elayne ihre Verpflichtungen und Aufgaben vernachlässigte, begannen die Hohen Sitze ein rangeln und Ziehen um die Macht, aus dem die Lady Dyelin Taravin als Favoritin hervorging. Doch kurz darauf, Anfang 1000 NÄ, erschien Elayne in Caemlyn und beanspruchte den Thron für sich. Obwohl Dyelin Elayne ihre volle Unterstützung zusagte, brauchte es einige Zeit, die anderen Hohen Häuser zu überzeugen und die Lady Arymilla Marne war in der Lage, eine Armee von 30.000 Mann zu versammeln und während dessen Caemlyn zu belagern. Elayne wurde zu dieser Zeit von Schwarzen Ajah entführt, die es den Truppen von Arymilla ermöglichten, zur gleichen Zeit in die Stadt einzudringen, doch ihr Behüter, der General der Königlichen Garde, organisierte eine schnelle Rettung und war in der Lage, zurückzukehren und Arymillas Angriff zurückzuschlagen. Die verbleibenden wankelmütigen Häuser schworen Elayne Gefolgschaft, bestätigten sie als Königin von Andor und beendeten den kurzen Bürgerkrieg.

Es ist nicht bekannt, wie weit verbreitet die Neuigkeiten sind, dass Elayne vom Wiedergeborenen Drachen mit Zwillingen schwanger sind, und ob das irgendwelche Auswirkungen auf ihre Erklärung zur Königin haben wird.

Advertisement