Rad der Zeit Wiki
Advertisement

Vorheriger Band

  1. Die Flamme von Tar Valon
  2. Der Empfang
  3. Freunde und Feinde
  4. Herbeizitiert
  5. Der Schatten in Schienar
  6. Düstere Vorzeichen
  7. Der Ruf des Blutes
  8. Der Wiedergeborene Drache
  9. Abschied
  10. Die Jagd beginnt
  11. Das Muster schimmert hindurch
  12. Ins Muster verwoben
  13. Von Stein zu Stein
  14. Wolfsbruder
  15. Brudermörder
  16. Im Spiegel der Dunkelheit
  17. Entscheidungen
  18. Zur Weißen Burg
  19. Unter dem Dolch
  20. Saidin
  21. Die Neun Ringe
  22. Heimliche Beobachter
  23. Die Prüfung

Nächster Band

Bände: 12345678910111213141516171819202122232425262728293031323334353637

"Die Prüfung" ist das dreiundzwanzigste und letzte Kapitel des dritten Bandes Die Große Jagd. Gleichzeitig ist es das dreiundzwanzigste Kapitel des zweiten englischen Originalbandes The Great Hunt, der als Die Jagd beginnt auch in Deutschland veröffentlicht wurde.

Zusammenfassung[]

Flamme-icon.gif

Nynaeve muss sich im Keller der Weißen Burg der Aufgenommenen-Prüfung unterziehen. Dabei muss sie die drei Bögen eines Ter'Angreals durchschreiten, in denen sie sich ihren größten Ängsten stellt. Der erste stellt sie nackt in einem Labyrinth Aginor gegenüber. Der zweite führt sie nach Emondsfeld, das eine neue, tyrannische Seherin hat. Der dritte macht sie zu Lans Frau und Königin von Malkier. Alle drei mal widersteht sie der Versuchung, zu bleiben, und wird schließlich Aufgenommene.

Handlung[]

Nynaeve al'Meara[]

Ort: Weiße Burg, Tar Valon

Nynaeve ist tief im Keller der Weißen Burg im Kuppelsaal. Sie ist seit mehreren Tagen in der Weißen Burg und soll heute zur Aufgenommenen erhoben werden.

Im Kuppelsaal befindet sich ein großes, silbernes Gebilde, das aus drei Bögen besteht. Sheriam erklärt ihr, dass es ein Ter'angreal ist.

Nynaeve muss hinein gehen und dort ihren größten Ängsten gegenüber treten und das drei mal. Sheriam tadelt sie, weil sie so wenig weiß, sagt aber gleichzeitig, dass Nynaeve es nur hätte lernen können, wenn sie vorher eine Novizin gewesen wäre.

Sheriam sagt ihr auch, dass sie sich entscheiden muss. Wenn sie die Prüfung zur Aufgenommenen begonnen hat, darf sie sie nicht mehr abbrechen, denn sonst wird sie aus der Burg gewiesen. Sie kann sich umentscheiden, bevor sie durch den ersten Bogen gegangen ist, und Novizin werden, doch danach nicht mehr. Nynaeve will unbedingt die Freiheit haben, zu lernen, was sie wissen muss, um sich gegen Moiraine zu wehren, also stimmt sie der Prüfung zu.

Nynaeve muss sich ausziehen und dann beginnt die Prüfung. Das erste hindurch gehen steht für die Vergangenheit.

Nynaeve findet sich nackt in einem Labyrinth wieder. sie weiß nicht, wie sie dort hin gekommen ist und erinnert sich nicht mehr an die Prüfung, die sie ablegen muss, genauso wenig wie an ihre Vergangenheit. Sie versucht, aus dem Labyrinth heraus zu kommen, bis ein schrecklich entstellter Mann auf sie zu tritt und sich als Aginor vorstellt. Verängstigt läuft sie davon, wird aber immer wütender, während sie läuft und schafft es schließlich, die Eine Macht zu nutzen. Sie greift den Verlorenen an und diesmal läuft er vor ihr davon. Als der silberne Bogen in den Trümmern des Labyrinths erscheint, muss Nynaeve sich entscheiden. Sie ist sicher, dass sie nicht mehr lange braucht, um Aginor zu besiegen, und dass er sie weiter verfolgen wird, wenn sie jetzt aufhört und ihn ziehen lässt. In ihrem Kopf sind die Worte der Zeremonie und schließlich klettert sie auf den Bogen zu und durchschreitet ihn.

Sie kommt zurück und erhält sofort all ihre Erinnerungen zurück. Als sie fragt, ob es real war, erklärt ihr Sheriam, dass niemand es wisse. Manche Frauen würden mit wirklichen Wunden zurück kehren und andere, die beinahe gestorben wären, hatten nicht einmal einen Kratzer.

Sie kommen zum zweiten Bogen, der für die Gegenwart steht. Da Nynaeve sich erinnert, die Macht benutzt zu haben, sagt Sheriam ihr, dass sie das im Ter'angreal nicht tun sollte, weil sie sonst ausbrennen könnte.

Sie durchschreitet den Bogen und befindet sich in Emondsfeld. Die Häuser sehen vernachlässigt aus und Nynaeve erfährt, dass Bran al'Vere tot und Cenn Buie jetzt Bürgermeister ist. Außerdem ist eine Frau namens Malena Aylar jetzt die Seherin in Emondsfeld. Sie tyrannisiert alle und Marin al'Vere erzählt ihr noch weitere schreckliche Dinge. Nynaeve hört immer wieder die Worte über den Weg zurück, schiebt sie jedoch bei Seite. Sie und Marin gehen zum Haus einer Frau, die sie überzeugen wollen, sich gegen die Seherin zu stellen, um dann auch andere Frauen auf ihre Seite zu ziehen. Als die neue Seherin erscheint, erscheint mit ihr auch der silberne Torbogen. Marin bettelt Nynaeve an, mit ihr wegzulaufen und sich zu verstecken. Nynaeve muss an die ihr anvertrauten Menschen von Emondsfeld denken, doch dann reißt sie sich los und durchquert das Portal.

Nynaeve fragt Sheriam erneut, ob der Ter'angreal die Wahrheit zeigt. Die Aes Sedai erklärt ihr, dass er ihr die schlimmsten Dinge zeigt und deshalb für die Prüfung eingesetzt wird, weil die Frau mehr als alles andere eine Aes Sedai werden wollen muss. Sie muss stark genug sein, um allem gegenüber zu treten, um sich aus jeder Lage herauszukämpfen.

Bevor sie Nynaeve durch den dritten Bogen treten lässt, sagt Sheriam ihr noch einmal, dass sie nicht hindurch gehen muss, doch Nynaeve will es unbedingt, obwohl sie weiß, dass das dritte mal das schlimmste sein wird.

Nynaeve findet sich auf einer Blumenwiese nahe der Stadt Malkier wieder. Lan kommt angeritten und sie weiß, dass er der König von Malkier ist. Als er sie küsst, denkt sie, dass ihr sogar Aginor lieber wäre als diese Entscheidung, doch der Gedanke entschwindet so schnell, wie er gekommen ist. Sie sagt Lan, dass sie ihn nicht heiraten kann, doch man erfährt, dass sie verheiratet sind und Kinder haben. Als Nynaeve sagt, dass sie weg muss, nimmt Lan an, sie meine Emondsfeld. Da sie sich an nichts erinnern kann, zählt er ihr ihre drei gemeinsamen Kinder auf, aber Nynaeve will immer noch gehen. Sie fühlt die Erinnerungen an diese Realität immer stärker werden und dann erscheint der Bogen. Lan sagt, dass er will, dass sie für immer bei ihm bleibt, und der Bogen verschwindet. Nynaeve wünscht sich nichts mehr als diese Realität, aber sie muss gleichzeitig an Rand, Egwene, Mat und Perrin denken. Sie ignoriert Lan und schafft es, Saidar zu ergreifen, obwohl sie das nicht darf. Mit aller Kraft, die sie hat, stellt sie sich den silbernen Bogen vor, bis er wieder erscheint und kann ihn schließlich durchqueren, während Lans letztes Flehen ihr noch folgt.

Sie taumelt aus dem Bogen und sagt den Anwesenden, dass sie alle Aes Sedai hasst. Sheriam erklärt ihr, dass es beinahe jeder Frau so geht, die sich ihren Ängsten so stellen muss. Inzwischen ist die Amyrlin anwesend und noch weitere Aes Sedai, eine aus jeder Ajah. Sie vollendet die Zeremonie und Nynaeve ist jetzt eine Aufgenommene.

Charaktere[]

Im Ter'angreal

Erwähnt

Gruppen[]

Berufe

Erwähnt

Orte[]

Erwähnt

Im Ter'angreal

Gegenstände[]

Erwähnt

Pflanzen

Ereignisse[]

Erwähnt

Sonstige[]

  • Eine Macht
  • Drei Eide
    • Kein Wort zu sagen, das nicht wahr ist.
    • Keine Waffe herzustellen, mit der ein Mensch einen anderen töten kann.
    • Die Eine Macht niemals als Waffe zu verwenden, außer gegen Schattenfreunde oder Abkömmlinge des Schattens oder um in der höchsten Not das eigene Leben oder das Eures Behüters zu verteidigen, oder das einer anderen Schwester.
  • Drachenzahn

Anmerkungen[]

  1. Als Sharina Sedai im Ter'angreal. Da in allen Prüfungen existierende Menschen auftauchen, ist es wahrscheinlich, das sie gemeint ist.
Advertisement