Rad der Zeit Wiki
Advertisement

Vorheriger Band

  1. Warten
  2. Saidin
  3. Neues von der Ebene
  4. Schlafende Schatten
  5. Wandelnde Alpträume
  6. Die Jagd beginnt
  7. Der Weg aus den Bergen
  8. Jarra
  9. Wolfsträume
  10. Geheimnisse
  11. Tar Valon
  12. Beim Amyrlin-Sitz
  13. Bestrafung
  14. Dornenstiche
  15. Der Graue Mann
  16. Drei Jägerinnen
  17. Die Rote Schwester
  18. Heilung
  19. Erwachen
  20. Besuche
  21. Eine Welt im Traum
  22. Der Ring fordert seinen Preis
  23. Versiegelt
  24. Wieder unter den Lebenden
  25. Fragen
  26. Verschlossene Türen
  27. Tel'aran'rhiod
  28. Der Weg nach draußen
  29. Aufbruchstimmung
  30. Die Würfel rollen
  31. Die Frau aus Tanchico
  32. Das erste Schiff

Nächster Band

Bände: 12345678910111213141516171819202122232425262728293031323334353637

"Der Weg nach draußen" ist das achtundzwanzigste Kapitel des fünften Bandes Der Wiedergeborene Drache. Gleichzeitig ist es das achtundzwanzigste Kapitel des dritten englischen Originalbandes The Dragon Reborn, der als Die Rückkehr des Drachen auch in Deutschland veröffentlicht wurde.

Zusammenfassung[]

Würfel-icon.gif

Mat bekommt Besuch von Elayne, Egwene und Nynaeve. Sie bitten ihn, einen Brief von Elayne an Morgase zu überbringen und geben Mat eines der gesiegelten Dokumente der Amyrlin, damit er Tar Valon verlassen kann.

Handlung[]

Mat Cauthon[]

Ort: Weiße Burg, Tar Valon

Mat ist gerade beim Essen, als Egwene, Nynaeve und Elayne sein Zimmer betreten. Alle lächeln und erkundigen sich freundlich nach seinem Befinden, aber er weiß, was das bedeutet und fragt sie gleich, was sie vorhaben.

Elayne lächelt ihn an und bittet ihn darum, ihrer Mutter einen Brief nach Caemlyn zu überbringen. Mat fragt sich im stillen, ob sie wohl gern tanzen würde, und fragt dann Elayne, was er dafür bekommt. Sie fragt ihn, ob er ihr als Tochter-Erbin nicht gern dienen würde, und Mat lacht sie aus.

Schließlich stellt sich Nynaeve vor ihn und hält ihm eine Strafpredigt, wie sie es früher schon getan hat, als sie noch die Seherin von Emondsfeld war und er nur ein Bauernbursche. Also erklärt er ihnen, dass die Amyrlin dafür gesorgt hat, dass er Tar Valon nicht verlassen kann.

Sie glauben ihm zuerst nicht, auch nicht, als er ihnen erklärt, was die Amyrlin gesagt hat. Mat erklärt ihnen schließlich, dass er ihnen auf jeden Fall helfen wird, wenn sie dafür sorgen, dass er Tar Valon verlassen kann.

Die drei Frauen gehe ein Stück zur Seite und beraten sich leise miteinander, dann übergeben sie ihm ein Dokument, in dem geschrieben steht, dass der Träger auf den Befehl der Amyrlin hin handelt und man ihm gehorchen muss.

Mat bittet sie um etwas Geld, da die Preise Richtung Süden immer teurer werden. Die Frauen fragen ihn, wieso, und er erwähnt den Bürgerkrieg in Cairhien und schlimme Zustände in Tear. Aber er verspricht, Elaynes Brief zu überbringen.

Nachdem er das getan hat, bleiben sie noch ein bisschen und unterhalten sich mit ihm über Emondsfeld. Er hat Heimweh und merkt, dass es den Frauen nicht anders geht. Als sie gehen wollen, sagt er ihnen, dass sie ihn nur zu rufen brauchten, wenn sie Hilfe benötigen, und er würde so schnell wie möglich kommen. Alle lachen ihn beinahe aus, und Mat versteht nicht, warum.

Als sie schließlich weg sind, tanzt er vor Freude durch den Raum, da ihn die Amyrlin und Selene somit niemals erwischen werden.

Charaktere[]

Erwähnt

Gruppen[]

Erwähnt

Orte[]

Erwähnt

Gegenstände[]

Erwähnt

Ereignisse[]

Erwähnt

Sonstige[]

Sprichworte

  • Eine hübsche Frau bedeutet Spaß beim Tanzen. Zwei hübsche Frauen bringen Probleme ins Haus. Drei hübsche Frauen, und man sollte besser wegrennen.

Lieder

Advertisement