Rad der Zeit Wiki
Advertisement

Vorheriger Band

  1. Die Flamme von Tar Valon
  2. Der Empfang
  3. Freunde und Feinde
  4. Herbeizitiert
  5. Der Schatten in Schienar
  6. Düstere Vorzeichen
  7. Der Ruf des Blutes
  8. Der Wiedergeborene Drache
  9. Abschied
  10. Die Jagd beginnt
  11. Das Muster schimmert hindurch
  12. Ins Muster verwoben
  13. Von Stein zu Stein
  14. Wolfsbruder
  15. Brudermörder
  16. Im Spiegel der Dunkelheit
  17. Entscheidungen
  18. Zur Weißen Burg
  19. Unter dem Dolch
  20. Saidin
  21. Die Neun Ringe
  22. Heimliche Beobachter
  23. Die Prüfung

Nächster Band

Bände: 12345678910111213141516171819202122232425262728293031323334353637

"Der Empfang" ist das zweite Kapitel des dritten Bandes Die Große Jagd. Gleichzeitig ist es das zweite Kapitel des zweiten englischen Originalbandes The Great Hunt, der als Die Jagd beginnt auch in Deutschland veröffentlicht wurde.

Zusammenfassung[]

Flamme-icon.gif

Rand will so schnell wie möglich Fal Dara verlassen, um der Amyrlin nicht zu begegnen, doch immer wieder hält ihn etwas auf. Er erfährt, dass Agelmar Jagad angeordnet hat, niemanden aus der Burg zu lassen.

Handlung[]

Rand al'Thor[]

Ort: Fal Dara, Shienar

Auf dem Weg in sein Zimmer wird Rand immer wieder von Männern angesprochen, die ihn kennen und vermuten, er wolle sich umziehen, um der Amyrlin vorgestellt zu werden, die ihrer Meinung nach nur wegen Moiraine und den "Südländern" gekommen ist. Rand weiß, dass sie nur seinetwegen gekommen ist.

Als er das Zimmer betritt, das er mit Mat und Perrin teilt, ist es von arbeitenden Frauen angefüllt, die aufräumen und seine und die Sachen seiner Freunde durch neue ersetzen.

Elansu, die Shatayan der Festung, klärt ihn auf, dass die Sachen im Auftrag von Moiraine und Lady Amalisa angefertigt wurden.

Er bedankt sich höflich, um den Schein zu wahren und schafft es, die Frauen aus dem Zimmer zu schicken, muss ihnen aber versprechen, dass er ihnen all seine alten Sachen überlässt, die entsorgt werden sollen.

Als er die Sachen bewundert, die man ihm gebracht hat, entdeckt er eine Stickerei von einer goldenen Schlange mit Beinen - das Symbol, das sich auf dem Drachenbanner befand. Er übergibt Elansu seine alten Kleider und zieht sich schnell an mit dem festen Vorsatz, die Stickerei wieder zu entfernen. Allerdings hat er Thoms Sachen in einem kleinen Ofen versteckt, wo niemand sie gefunden hat.

Rand packt all seine Sachen und verlässt das Zimmer mit dem Vorsatz, zu verschwinden. Der Hof ist voll und Rand muss sich durchdrängeln. Alle beobachten den Einzug der Amyrlin. Vierzehn Aes Sedai mit ihren Behütern sind anwesend.

Rand lauscht der Zeremonie und sieht sich die Amyrlin an. Als ihr Blick über ihn gleitet, zuckt er zusammen, doch sie betrachtet nur die Menge. [1] Schnell verschwindet er wieder.

Im Stall trifft er auf den Stallmeister Tema und erklärt ihm, dass er sein Pferd braucht, weil er ausreiten will, doch Tema erklärt ihm, dass er Befehle hat und dass kein Pferd den Stall verlassen darf. Ein Befehl von Agelmar, erst ein paar wenige Minuten zuvor. Rand merkt, dass er der Amyrlin jetzt nicht mehr entgehen kann.

Charaktere[]

Erwähnt

Gruppen[]

Berufe

Orte[]

Erwähnt

Gegenstände[]

Anmerkungen[]

  1. Die Amyrlin kann Ta'veren sehen und erkennt ihn sofort, doch sie kann sich beherrschen. Der Schatten in Schienar (Kapitel)
Advertisement