Rad der Zeit Wiki
Advertisement

Vorheriger Band

  1. Der Haken
  2. Ein Wunsch geht in Erfüllung
  3. Übungen
  4. Außerhalb der Burg
  5. Die menschliche Natur
  6. Überraschungen
  7. Ein Unstillbares Jucken
  8. Ein Funken innerer Ruhe
  9. Der Anfang
  10. Das Ende
  11. Kurz vor Morgendämmerung
  12. Zu Hause
  13. Besorgungen in der Stadt
  14. Veränderungen
  15. In Canluum
  16. Die Tiefe
  17. Eine Ankunft
  18. Um Haaresbreite
  19. Teichwasser
  20. Frühstück in Manala
  21. Tricks der Macht
  22. Bräuche
  23. Der Abendstern
  24. Der Nutzen von Unsichtbarkeit
  25. Eine Antwort
  26. Wann man sich ergeben sollte

Nächster Band

Bände: 12345678910111213141516171819202122232425262728293031323334353637

"Der Anfang" ist das neunte Kapitel des neunundzwanzigsten Bandes Der neue Frühling. Gleichzeitig ist es das neunte Kapitel des elften englischen Originalbandes New Spring, der als Der Ruf des Frühlings auch in Deutschland veröffentlicht wurde.

Zusammenfassung[]

Moiraine wird von Merean in den Keller der Burg geführt, um ihre Prüfung zur Stola zu absolvieren. Erschrocken muss sie feststellen, dass Elaida eine der Aes Sedai ist, die sie prüfen.

Handlung[]

Moiraine Damodred[]

Moiraine hat kaum Zeit sich von Siuan zu verabschieden, als Merean sie schon hinunter in den Keller der Weißen Burg führt. Sie ist sehr nervös, denn sie hat es bei all ihren Übungen nur zwei mal geschafft, alle einhundert Gewebe zu vollenden. Sie sagt sich, sie könnte immer noch heimlich die Macht lenken, wenn sie fort geschickt wird, weiß aber auch, dass sie es nicht ertragen würde.

Irgendwann auf dem Weg wird sie sich bewusst, dass das Büchlein noch in ihrer Tasche steckt, mit all den Namen, und ihr wird klar, dass sie die Suche nach dem Jungen nicht aufgeben will. Und sie will Aes Sedai werden, dass ist das wichtigste in ihrem Leben.

Great Oval Ring.jpg

Als sie schließlich vor der Tür ankommen, stößt Merean sie mit der Einen Macht auf und Moiraine folgt ihr in den Raum. Vor sich sieht sie den Ter'angreal, der für die Prüfung bestimmt ist und sagt sich, dass sie nicht versagen wird.

Als Merean die zeremoniellen Worte beginnt, sieht Moiraine, dass auch Elaida unter den Schwestern ist, die daran teilnehmen. Während Moiraine ihren Teil der Worte spricht, kann sie nicht aufhören daran zu denken, dass Elaida sicher dafür sorgen wird, dass sie scheitert.

Als sie beginnt, sich auszuziehen, muss sie an das Büchlein in ihrer Tasche denken, doch sie darf nicht zögern, denn dann wird man sie nicht zur Prüfung zulassen. Merean gibt ihr ein Zeichen vor, das sie sich merken muss und Anaiya legt ein Gewebe auf sie. Dabei hört Moiraine sie einige Worte sprechen, die nicht zur Zeremonie gehören.

Merean gibt ihr weitere Anweisungen und Anayia wiederholt immer wieder die Worte, dass sie sich an das erinnern soll, was nicht vergessen werden darf.

Die Aes Sedai beginnen die Eine Macht auf den Ter'angreal zu lenken, der daraufhin zu blitzen scheint. Alle Schwestern außer Elaida konzentrieren sich; die Rote wirft Moiraine einen strengen blick zu.

Moiraine erhält ihre Selbstbeherrschung aufrecht, bis sie nackt vor allen steht. Ihr Herz rast, doch sie will nicht wegen Elaida scheitern.

Als der Ter'angreal ein perfektes, weißes Oval zeigt, und Moiraine weiß, was sie tun muss. Unerschütterlich betritt sie den Ter'angreal und vergisst sofort alles.

Sie weiß nicht, warum sie sich nackt an einem fremden Ort befindet, doch sie beherrscht sich eisern und zieht sich ein Kleid an, das plötzlich zusammen mit einem Tisch erscheint. Als sie angezogen ist, fühlt sie sich sofort wieder wie Lady Moiraine Damodred und ihr Selbstbewusstsein stärkt ihre Gelassenheit.

Sie verlässt den Raum durch eine Tür und sucht draußen nach dem sechszackigen Stern, der ihr nächstes Ziel ist; auch wenn sie nicht weiß warum. Während sie läuft, verschwindet das Kleid, aber sie bewahrt ihre Gelassenheit. Als sie nackt ist, kommen drei Männer durch einen Torbogen. Moiraine hat keine Angst vor ihnen, aber erst als sie den Stern erreicht hat, ergreift sie Saidar. Sie webt das erste Gewebe der Prüfung, während sie sich die Männer vom Leib hält. Sie sieht den nächsten Stern und geht auf ihn zu, immer noch gelassen und ruhig.

New Spring 9.png

Als sie den Stern betritt, ist sie an einem anderen Ort, und hat vergessen, wie sie dort hin kommt. Erneut sieht sie Kleidung und zieht sich an. Dann geht sie weiter, bis sie durch eine Tür in ein kleines Dorf gelangt. Moiraine geht zum nächsten Stern und webt das nächste Gewebe.

Schwarzkrallenbüsche hüllen sie plötzlich ein, die ihr tief in die Haut stechen, doch Moiraine lässt sich nicht ablenken. Sie verdammt sich zur Selbstbeherrschung, auch als Totenkopf-Spinnen auf den Zweigen zu ihr kriechen. Während sie das komplizierte Gewebe zu vollenden versucht, tötet sie immer wieder Spinnen mit feinen Fäden von Feuer. Sie muss immer schneller und schneller handeln, doch als sie das Knäuel endlich vollendet hat, verschwinden die Büsche und die Spinnen. Die Schmerzen und die Stiche bleiben, und obwohl sie sich fragt, ob sie noch Spinnen auf dem Kleid hat, sucht sie den nächsten Stern.

Wieder vergisst sie alles, als sie ihn gefunden hat, doch sie geht weiter. Als sie ein Haus betritt, findet sie sich in einem langen Gang wieder, vollkommen dunkel, den sie erst nach einer halben Stunde wieder verlässt. Bei dem nächsten Stern angekommen tauchen Trollocs auf.

Als sie auf dem nächsten Stern angekommen ist, beginnt sie das nächste Gewebe und bekämpft die Trollocs. Es sind mehr als ein Dutzend und sie wirft Feuerbälle auf sie. Doch es werden immer mehr und Moiraine weiß nicht, wie sie sie gleichzeitig bekämpfen und das erforderliche Gewebe vollenden soll. Doch dann beginnt sie einen Hoftanz zu summen, der es ihr ermöglicht, sich zu bewegen, zu kämpfen und gleichzeitig völlig gelassen zu bleiben. Der Tanz hilft ihr sogar, das Gewebe zu vollenden.

Als sie das Gewebe vollendet hat, sind immer noch Trollocs da, also tanzt sie weiter und tötet sie, danach sucht sie den nächsten Stern und geht weiter.

Charaktere[]

ungenannt

  • Verin Mathwin
  • Yuan
  • unbekannte weiße Schwester
  • unbekannte grüne Schwester
  • unbekannte graue Schwester

Tiere

Gruppen[]

Orte[]

Erwähnt

Gegenstände[]

Ereignisse[]

Erwähnt

Advertisement