Rad der Zeit Wiki
Advertisement

Vorheriger Band

  1. Wolfsbruder
  2. Flucht auf dem Arinelle
  3. Das fahrende Volk
  4. Weißbrücke
  5. Zuflucht vor dem Sturm
  6. Fußspuren in der Luft
  7. Gnadenlose Augen
  8. Kinder des Schattens
  9. Verdiene dir dein Essen!
  10. Vier Könige unter dem Schatten
  11. Die Dunkelheit wartet
  12. Das letzte Dorf
  13. Caemlyn
  14. Das Muster wird gewebt
  15. Die lange Hatz
  16. Rettung
  17. Das Gewebe formt sich
  18. Das Gewebe festigt sich
  19. Alte Freunde und neue Bedrohungen
  20. Erinnerungen an Träume
  21. Entscheidungen und Erscheinungen
  22. Dunkelheit über den Kurzen Wegen
  23. Was im Schatten folgt
  24. Fal Dara
  25. Noch mehr darüber, was das Rad schon webte
  26. Die große Fäule
  27. Der Dunkle König rührt sich
  28. Zusammentreffen am Auge
  29. Gegen den Schatten
  30. Es gibt weder Anfang noch Ende
  31. Das Rad dreht sich

Nächster Band

Bände: 12345678910111213141516171819202122232425262728293031323334353637

"Das letzte Dorf" ist das zwölfte Kapitel des zweiten Bandes Das Auge der Welt. Gleichzeitig ist es das vierunddreißigste Kapitel des ersten englischen Originalbandes The Eye of the World, der als Die Suche nach dem Auge der Welt auch in Deutschland veröffentlicht wurde.

Zusammenfassung[]

Trolloc-icon.gif

Rand und Mat erreichen Caemlyn auf dem Wagen eines freundlichen Bauern.

Handlung[]

Rand al'Thor[]

Ort: Carysfurt, Caemlyn-Straße, Andor
TNWoT24covTong.jpg

Mat und Rand erreichen Carysfurt. Durch die Begegnung mit den drei Schattenfreunden in den letzten Tagen [1] ist Rand misstrauisch geworden und rechnet mit etwas Unnormalem, obwohl alles ganz gewöhnlich aussieht. Sie verlassen das Dorf und laufen weiter, bis Mat nicht mehr kann. Sie übernachten in einer Heumiete. Mat ist so erschöpft von den vergangenen Tagen und Ereignissen, dass er nicht einmal glaubt, dass sie es überhaupt bis Caemlyn schaffen, obwohl der Weg dort hin nur noch eine oder zwei Tagesreisen weit ist.

Als Rand am nächsten Morgen in der Dämmerung erwacht, sind schon viele Menschen auf der Straße unterwegs, um in Caemlyn den Falschen Drachen Logain zu sehen. Sie werden nicht mehr mitgenommen, da die Bauern und Händler sich durch die vielen Reisenden gestört fühlen.

Die Garde der Königin ist jetzt öfter zu sehen. Als Rand ein Gespräch belauscht, bei dem sich ein Bauer bei einem der Soldaten über die Fremden beschwert, erfährt er, dass Caemlyn schon fast aus allen Nähten platzt. Der Soldat hat weder für die sich beschwerenden Bauern noch für die Reisenden etwas Freundlichkeit übrig. Trotz allem sind sie froh über die vielen Menschen, da es den Schattenfreunden die Suche erschwert.

Als es Abend wird, suchen sich die meisten Reisenden einen Schlafplatz, nur Rand will weitergehen, um ihren Vorsprung zu vergrößern. Spät in der Nacht erreichen sie erschöpft ein weiteres Dorf. Rand sieht zwei Männer vor einer Schenke stehen und wartet im Schatten, denn etwas an ihnen macht sie misstrauisch. Als einer der Männer verschwindet, merkt er, dass es sich um einen Myrddraal handelt.

Bei dem Mann, der mit dem Myrddraal geredet hat, handelt es sich um den Wirt Raimun Holdwin. Der Bauer Almen Bunt, der die beiden beobachtet hat, spricht ihn an und Holdwin verstrickt sich in widersprüchliche Aussagen bezüglich der beiden Jungen, die der Myrddraal sucht. Schließlich erfährt man auch, dass Bunt vorhat, in der Nacht aufzubrechen, um den Falschen Drachen in Caemlyn zu sehen. Als Holdwin die Schenke wieder betreten hat, nimmt Rand seinen Mut zusammen und spricht den Bauern an. Bunt nimmt sie mit, doch man merkt, dass er genau weiß, dass Rand und Mat die Gesuchten sind.

Der Bauer redet, während sie fahren, und Rand erfährt, dass Königin Morgase eine Aes Sedai namens Elaida als Beraterin hat und Bunt erzählt von dem seltsamen Wetter und merkwürdigen Vorkommnissen.

Rand hat wirre Träume von seinen Freunden. Als ein Myrddraal Egwene, Mat und Perrin gefesselt hinter sich her zieht, schreit er, dass er es ist, den der Dunkle König sucht. Er träumt auch immer wieder von Thom, der mehrfach sagt: "Der Drache ist eins mit dem Land und das Land ist eins mit dem Drachen." [2]

Als er erwacht, sagt Bunt, dass sie Caemlyn erreicht haben.

Wheel of Time-Comic[]

Charaktere[]

Erwähnt

Im Traum

Gruppen[]

Berufe

Erwähnt

Orte[]

Erwähnt

Gegenstände[]

Erwähnt

Ereignisse[]

Erwähnt

Sonstige[]

Anmerkungen[]

Advertisement