Rad der Zeit Wiki
Advertisement

Chesmal Emry war eine Aes Sedai der Gelbe Ajah. Sie war außerdem eine Schwarze Ajah und gehörte zu Liandrins Gruppe der Schwarzen Schwestern.

Beschreibung[]

Chesmal ist hochgewachsen und gutaussehend mit dunklem Haar und dunklen Augen. [1]

999 NÄ ist sie eine der talentiertesten Heilerinnen der vergangenen Jahre. [2] Sie hat die Fähigkeit, mit der Einen Macht Blut zum Kochen zu bringen. [3]

Sie war vermutlich in einem Herzen mit Amico Nagoyin und Rianna Andomeran. [4]

Handlung[]

Vorgeschichte[]

Chesmal wurde 863 NÄ in Ghealdan geboren und ging 878 NÄ zur Weißen Burg. Nach sieben Jahren als Novizin und sechs weiteren als Aufgenommene wurde sie 891 NÄ zur Aes Sedai erhoben und wählte die Gelbe Ajah. [5]

Aufgrund schwerer disziplinarischer Vergehen wurde Chesmal zweimal als Novizin und einmal als Aufgenommene beinahe aus der Weißen Burg fort geschickt, denn sie hatte andere angegriffen. [5]

Der neue Frühling[]

Chesmal behauptet Jahre später, sie hätte an der Befragung und Tötung von Tamra Ospenya teilgenommen. [5]

Als Siuan Sanche und Moiraine Damodred sich in Chachin wiedertreffen, berichtet Siuan, dass Chesmal den Tod von Meilyn Arganya verkündete und behauptete, sie wäre im Schlaf gestorben. Siuan weiß allerdings, dass Meilyn die Nacht nicht in ihrem Bett verbracht hat. [6]

Chesmal gestand Jahre später, sie hätte die Rote Ajah dazu gebracht, die Amyrlin Sierin Vayu zu töten, als diese entdeckte, dass Chesmal zur Schwarzen Ajah gehörte. [5]

Die Rückkehr des Drachen[]

Nachdem die Neuigkeit sich verbreitet hat, dass Rand al'Thor sich auf der Toman-Halbinsel zum Wiedergeborenen Drachen erklärt hat, erhalten Amico und die anderen zwölf Aes Sedai den Befehl, die Weiße Burg zu verlassen. Sie fliehen, nachdem sie mehrere Menschen getötet und einige Ter'angreal aus der Weißen Burg gestohlen haben. [2]

Bei den Ter'angreal handelte es sich größtenteils um Traum-Ter'angreal, mit denen sie sich mindestens einmal in Tel'aran'rhiod um Callandor versammeln, um dort sowohl die drei Jägerinnen als auch Rand al'Thor zu erwarten. [7]

Während dem Fall des Steins von Tear flieht sie mit den anderen Schwestern aus der Stadt und zieht nach Tanchico, wie die gefangen genommene und gedämpfte Amico Nagoyin später berichtet. [4]

Der Schatten erhebt sich[]

Die Gruppe geht nach Tanchico und kann sich im Panarchenpalast einquartieren, wo sie einen Gegenstand suchen, mit dem sie Rand al'Thor unter Kontrolle bringen wollen. Um sicher und unentdeckt zu sein, machen sie die Panarchin Amathera zu ihrer Geisel. Doch die steigenden Unruhen, die durch Gerüchte über den Tod der Panarchin noch verstärkt werden, sowie die teilweise Zerstörung des Panarchenpalastes durch Baalsfeuer, das Jeaine mit dem Ter'angreal hervorbringt, zwingen sie zur Flucht.

Die Feuer des Himmels[]

Die Gruppe hat sich in Amador im Haus eines Schattenfreundes niedergelassen. Der Misserfolg in Tanchico ärgert sie, doch obwohl alle daran glauben, dass sie von Aes Sedai behindert wurden, halten sie es für unmöglich, dass Jeaine dort Nynaeve gesehen haben will. Sie werden dort von Moghedien aufgespürt, die alle unter ihre Kontrolle bringt und ihnen Aufträge erteilt. Liandrin, Asne, Chesmal, Temaile und Eldrith will sie bei sich behalten, um Nynaeve aufzuspüren und sich an ihr zu rächen. [1]

Als Moghedien schwer verletzt aus ihrem Zimmer taumelt, nachdem sie in Tel'aran'rhiod von Birgitte angegriffen wurde, heilt Chesmal sie sofort und kümmert sich danach in Moghediens Zimmer um sie. [8]

Anmerkungen[]

Advertisement