Rad der Zeit Wiki
Advertisement

Cairhienmap.gif
Cairienmap.png

Cairhien ist die Hauptstadt des Königreiches Cairhien. Eine große, viereckige Stadt, die an den Ufern des Alguenya gleich südlich seines Zusammenflusses mit dem Gaelin liegt. [1]

Beschreibung[]

Cairhien erstreckt sich über mehrere Hügel zum Alguenya hin. Dickbauchige Schiffe und breite Lastkähne füllten den Fluss und auf dem gegenüberliegenden Ufer standen viele große Getreidesilos. Cairhien selbst schien hinter seinem hohen, grauen Mauern nach einem präzisen Plan erbaut. Die Mauern bildeten ein genaues Quadrat, dessen eine Seite sich genau am Fluss entlang zog. Nach einem ebenso genauen Muster erhoben sich hinter der Mauer Türme. Sie ragten um mehr als das zwanzigfache der Mauerhöhe aus der Stadt heraus, und sogar von den fernen Hügeln aus konnte man erkennen, dass jeder in einer stumpfen, zinnenbewehrten Spitze auslief. [2]

Das nördliche Stadttor ist bekannt als das Jangai-Tor und das östliche Tor als das Drachenwall-Tor. [3] Viele der ärmeren Stadtbewohner leben außerhalb der Tore in kleinen Vorstädten, die inzwischen zu einer einzigen, die Stadt umrundenden Masse zusammengewachsen sind und Vortor genannt werden.

Das bekannteste Wahrzeichen von Cairhien sind seine Spitzenlosen Türme, die alles überragen und bis heute unvollendet sind.

Geschichte[]

Die Stadt Cairhien mag nicht die älteste Stadt der Westlande sein, doch sie gehört zu einer derjenigen, die eine sehr lange Geschichte aufzuweisen haben.

Ihre Anfänge gehen zurück auf die Zeit kurz nach der Zerstörung der Welt. Den Anfang machte eine kleine Siedlung von Menschen, die endlich einen ruhigen Ort gefunden hatten, um zu leben. Sie errichteten Palisaden, um sich zu schützen und ihre Zahl wuchs mit der Zeit.

Der Anführer der Gruppe gewährte einer Aes Sedai Zuflucht, die seine heimliche Beraterin wurde. Heimlich, denn die Menschen dieser Zeit hatten zu gute Erinnerungen an die Zerstörung der Welt und fürchteten nicht nur männliche Machtlenker, sondern auch weibliche Aes Sedai, die in ihren Erinnerungen die Welt beherrscht hatten und somit ebenfalls für die Zerstörung verantwortlich waren. Diese Aes Sedai-Beraterin riet dem Anführer, von dem Ort weg zu ziehen, an dem sie sich niedergelassen hatten, um anderswo eine große Stadt zu bauen. Sie hatte dazu sogar einige Ogier gefunden, die ihnen bei den Steinmetzarbeiten helfen sollten. [4] [5]

Zu dieser Zeit zogen die Jenn Aiel, begleitet von den Aiel, durch die Gegend. Die Gruppe von Menschen, die sich dort angesiedelt hatten, waren die ersten, die ihnen gegenüber Freundlichkeit zeigten, nachdem jahrzehntelang jeder, der ihnen begegnet war, versucht hatte, sie auszurauben. Sie genehmigten den Aiel, auf ihrem Land Brunnen zu graben - in dem Wissen, dass sie sie danach selbst benutzen konnten - um sich so mit Wasser zu versorgen. Die Aiel vergaßen dies niemals. [4]

Schließlich zogen die Siedler weiter und erbauten die Stadt Al'cair'rahienallen - "Hügel der Goldenen Dämmerung" in der Alten Sprache - am Fluss Alguenya. Daraus entstand schließlich die Nation Almoren, die 209 in den Pakt der Zehn Nationen eintrat. Die Stadt erhielt einen Ogier-Hain und ein Wegtor.

Um 1000 NZ begannen Trollocs, die Westlande zu überrennen und in den darauf folgenden Kriegen wurde Al'cair'rahienallen zerstört. Später erbaute man es erneut und der Name änderte sich zu Cairhien.

Handlung[]

998 NÄ kommt es zu Unruhen in der Stadt, als zuerst der hochrangige und mächtige Lord Barthanes Damodred in seinem Herrenhaus ermordet aufgefunden wird. Nur wenig später brennen die Getreidesilos der Stadt, der Auftakt zum Bürgerkrieg. [6]

Schenken[]

Parallelen[]

Topless Towers.jpg

Die Stadt Cairhien könnte auf Caerleon basieren, einer wichtigen Stadt in der Artussage. Viele seiner architektonischen Eigenheiten, so wie die Spitzenlosen Türme, erinnern an das mittelalterliche Bologna, das mehr als mehr als 180 bis zu 100m hohe Türme hatte. [7]

Anmerkungen[]

  1. Cairhien (DW)
  2. Cairhien (Kapitel)
  3. Wie ein Gewittersturm (Kapitel)
  4. 4,0 4,1 Die Straße zum Speer (Kapitel), Zweite Vision
  5. Vermutlich eine Weissagung. Die Aes Sedai-Beraterin könnte vorhergesehen haben, dass die große Stadt - das zukünftige Cairhien - in einem weiteren Teil der Ereigniskette wichtig werden sollte, die den Retter der Welt hervorbringen würde.
  6. Das Rad webt (Kapitel Bd. 4)
  7. Türme von Bologna
Advertisement