Rad der Zeit Wiki
Advertisement

Vorheriger Band

  1. Warten
  2. Saidin
  3. Neues von der Ebene
  4. Schlafende Schatten
  5. Wandelnde Alpträume
  6. Die Jagd beginnt
  7. Der Weg aus den Bergen
  8. Jarra
  9. Wolfsträume
  10. Geheimnisse
  11. Tar Valon
  12. Beim Amyrlin-Sitz
  13. Bestrafung
  14. Dornenstiche
  15. Der Graue Mann
  16. Drei Jägerinnen
  17. Die Rote Schwester
  18. Heilung
  19. Erwachen
  20. Besuche
  21. Eine Welt im Traum
  22. Der Ring fordert seinen Preis
  23. Versiegelt
  24. Wieder unter den Lebenden
  25. Fragen
  26. Verschlossene Türen
  27. Tel'aran'rhiod
  28. Der Weg nach draußen
  29. Aufbruchstimmung
  30. Die Würfel rollen
  31. Die Frau aus Tanchico
  32. Das erste Schiff

Nächster Band

Bände: 12345678910111213141516171819202122232425262728293031323334353637

"Aufbruchstimmung" ist das neunundzwanzigste Kapitel des fünften Bandes Der Wiedergeborene Drache. Gleichzeitig ist es das neunundzwanzigste Kapitel des dritten englischen Originalbandes The Dragon Reborn, der als Die Rückkehr des Drachen auch in Deutschland veröffentlicht wurde.

Zusammenfassung[]

Flamme-icon.gif

Elayne, Egwene und Nynaeve arbeiten gerade in der Küche, als die Amyrlin herein kommt. Sie lässt Elayne und Egwene unter einem Vorwand entfernen und spricht mit Nynaeve allein. Nynaeve berichtet ihr von den Aes Sedai, die sie im Verdacht haben und dann von dem Vorfall mit Else Grinwell und was sie dadurch über Tear erfahren haben. Die Amyrlin erzählt ihr, dass Else Grinwell schon zehn Tage zuvor aus der Burg gewiesen wurde, aber sie lässt ihnen Geld aufs Zimmer bringen, damit die Frauen abreisen können.

Handlung[]

Nynaeve al'Meara[]

Ort: Küche der Weißen Burg, Tar Valon

Elayne, Egwene und Nynaeve müssen sich in der Küche um einen Braten kümmern.

Laras, die Herrin der Küche, kommt zu ihnen und betrachtet sie missmutig. Als sie wieder geht, beschwert sich Elayne leise. Die Chefköchin scheint sie gehört zu haben, doch bevor sie etwas sagen kann, betritt die Amyrlin die Küche.

Sie durchquert den Raum und sieht jeden so finster an, dass alle Angst bekommen. Dann bleibt sie bei den drei jungen Frauen stehen und tut, als hätte Elayne einige unfeine Worte gesagt, um einen Grund zu haben, sie von Laras wegführen zu lassen. Da Egwene etwas zur Verteidigung der Tochter-Erbin sagt, wird auch sie davongezerrt.

Nynaeve fragt die Amyrlin, warum diese sich nicht öfter meldet, und Siuan sagt, es wäre zu auffällig. Dann berichtet sie, dass ein Grauer Mann - diesmal eine Frau - tot in Sheriams Bett gefunden wurde.

Nynaeve sagt, dass Sheriam und Elaida die Möglichkeit hatten, die Liste zu sehen, die Verin ihnen gegeben hat und dass Alanna sich merkwürdig verhalten hätte. Die Amyrlin sagt, letzteres läge daran, dass Alanna aus Arafel kommt, doch sie will die Augen offen halten.

Nynaeve bedankt sich leise für den Tipp, den sie durch Else erhalten haben, sagt aber auch, dass sie nicht versteht, wieso die Amyrlin dieser vertraut hat. [1] Dann erzählt sie hastig das Vorgefallene. Als sie fertig ist, schweigt die Amyrlin eine ganze Weile und erklärt dann, dass die Sachen, die die geflohenen Frauen zurückgelassen haben, alle verbrannt wurden und dass Else Grinwell vor zehn Tagen aus der Burg gewiesen wurde.

Nynaeve ist erschüttert, denn sie ist nun sicher, dass jede Frau, mit der sie sich unterhält, eine der geflohenen Frauen sein könnte. Trotzdem sagt sie der Amyrlin, dass sie diesmal weiß, dass es eine Falle ist und dass sie sie auch auslösen will. Allerdings fühlt sie sich dabei nicht mehr so stark wie vor Elayne und Egwene.

Die Amyrlin stimmt ihr zu und sagt, dass sie ihnen für die Reise Geld aufs Zimmer bringen würde. Sie fragt auch, ob Elayne mitgeht und überrascht Nynaeve damit. Die Amyrlin sagt aber, sie müsse nur Morgase beschwichtigen. In der Burg will sie verbreiten lassen, dass die drei jungen Frauen aufs Land geschickt wurden, um Kohl zu ernten.

Bevor die Amyrlin geht, fragt Nynaeve noch, was Callandor ist. Siuan erklärt ihr, dass es sich dabei um ein Sa'angreal handelt und dass es noch ein geringer Preis wäre, wenn Egwene, Elayne und Nynaeve bei dem Versuch sterben würden, die Schwarze Ajah daran zu hindern, es in die Hände zu bekommen. Doch sie erwähnt auch, dass Tear eine große Sammlung an Ter-, Sa- und Angreal besitzt, was vielleicht eher das Motiv ist.

Die Amyrlin fragt, ob es noch etwas gibt, und Nynaeve sagt, das wäre alles. Siuan sagt, Laras wäre eine gute Frau, aber Nynaeve beschwert sich über sie. Da erzählt ihr die Amyrlin, dass Laras zu Sheriam ging und fragte, sie lange sie ihnen noch die härtesten und schmutzigsten Arbeiten zuweisen müsse, da ihr die drei jungen Frauen leid taten.

Laras kommt in diesem Moment wieder herein und Siuan sagt ihr, dass alles ganz ausgezeichnet und bestens aussehen würde. Sie stellt ihr auch in Aussicht, den Titel "Herrin der Küche" offiziell zu erheben.

Hinter ihr kommen Egwene und Elayne zurück, denen anscheinend tatsächlich der Mund mit Seife ausgewaschen wurde. Nynaeve sagt ihnen, dass sie ihre Sachen packen und verschwinden, sobald der Abwasch erledigt ist.

Charaktere[]

Erwähnt

Gruppen[]

Berufe

Erwähnt

Orte[]

Erwähnt

Gegenstände[]

Erwähnt

Ereignisse[]

Erwähnt

Sonstige[]

Anmerkungen[]

  1. In Wirklichkeit Lanfear.
Advertisement