Rad der Zeit Wiki
Advertisement
"Ein anderes Wort in der alten Sprache lautet Asha'man. Es bedeutet 'Wächter' oder 'Verteidiger' und vielleicht noch ein paar andere Dinge. Ich sagte euch bereits: Die alte Sprache ist dehnbar. Aber 'Wächter' scheint mir die beste Übersetzung. Aber es bezeichnet nicht einfach jeden Verteidiger oder Wächter. Man könnte keinen Mann als Asha'man bezeichnen, der eine ungerechte Sache verficht, und niemals einen schlechten Menschen. Ein Asha'man war ein Mann, der für jedermann Wahrheit und Gerechtigkeit und Recht verteidigte. Ein Wächter, der nicht aufgab, selbst wenn das Licht verloschen war."
Rand al'Thor in REFERENZEN

 

Asha'man3.jpg

Am Ende des Zeitalters der Legenden verschlossen Lews Therin Telamon und die Hundert Gefährten das Gefängnis des Dunklen Königs, doch diesem gelang es kurz vorher, Saidin mit einem Makel zu verseuchen, der im Laufe der Zeit alle männlichen Machtlenker in den Wahnsinn trieb und die Zerstörung der Welt auslöste. Als Folge davon wurden Jahrtausendelang alle männlichen Machtlenker gejagt und gedämpft, um es nicht zu einer weiteren Zerstörung kommen zu lassen.

Asha'man[]

Abzeichen des Geweihten

Die Asha'man gliedern sich genau wie die Aes Sedai in drei Hauptränge: Soldat, Geweihter und (Voll-)Asha'man. Weiterhin existieren für Voll-Asha'man einige weitere Ränge: Tsorovan'm'hael ("Sturmführer") und Baijan'm'hael ("Angriffsführer", absteigende Reihenfolge). Diese Ränge wurden von Taim, der den Titel M'hael (alte Sprache für "Führer") trägt, ohne Wissen Rand al'Thors festgelegt.

Diese Ränge schlüsseln sich wie folgt auf:

  • Soldat: neues Mitglied der Burg, das noch in der Grundausbildung steckt. Soldaten bestellen die Felder der Burg, halten die Strassen schneefrei und verrichten ähnliche alltägliche Arbeiten. Rangabzeichen: schwarzer Umhang

Abzeichen des Asha'man

  • Geweihter: ein Soldat, der schon eine gewisse Stärke und Sicherheit im Umgang mit der Macht erreicht hat, wird zum Geweihten ernannt. Die Ernennung erfordert einen Test. Rangabzeichen: Silberschwert am Kragen des Umhangs
  • Asha'man: Ein Geweihter, der noch weiter ausgebildet wurde, wird Asha'man.
    Rangabzeichen: rotgoldener Drache am Kragen des Umhangs, dem Silberschwert gegenüber

Generell stehen Alter und Rang kaum zueinander in Zusammenhang: Ein zwanzigjähriger kann Asha'man sein, während ein sechzigjähriger noch Soldat ist. Von Bedeutung ist hierbei nur die Anwesenheit in der Burg.

Die schwarze Burg schickt Trupps von Asha'man durch die Lande, die freiwillige Anhänger des Drachen suchen. Diese werden dann auf die Fähigkeit, Saidin zu lenken untersucht. Positiv getestete Bewerber kommen - zumeist mittels Portal oder durch einen von Caemlyn aus fahrenden Karren - zur Ausbildung in die Schwarze Burg, alle anderen in die Legion des Drachen, welche westlich von Caemlyn von Davram Bashere ausgebildet wird.

Die meisten Männer verlieren ihre Familien, wenn diese erfahren, was ihre Väter bzw. Männer wirklich sind. Einige Familien bleiben jedoch in der Burg, da al'Thor das ausdrücklich wünscht, um eine Entfremdung von der Welt, wie es in Tar Valon geschieht, zu verhindern.

Ausbildung[]

Asha'man kommt durch ein Portal

Die Asha'man werden in den verschiedensten kriegerischen Disziplinen unterrichtet. Mazrim Taim stellt die Ausbildung in der Macht sicher, wobei ein Asha'man, der etwas sicher genug beherrscht um es weiterzugeben, sofort als Lehrer eingespannt wird. Da Asha'man buchstäblich alles mittels Saidin verrichten sollen, lernen sie schnell und gründlich.

Im nicht-machtlenkerischen Bereich (vor allem Schwert- und waffenloser Kampf) bilden Kriegsveteranen und Aiel die Männer aus. Generell ist Gruppenunterricht üblich, obwohl Taim einigen Asha'man Einzellektionen erteilt.

Asha'man werden gezielt zu Waffen ausgebildet. Neben dem Binden lernen sie primär das Töten und Vernichten in verschiedensten Variationen, schnelles Reisen (so sie es beherrschen, was bei recht vielen der Fall ist) Heilung, Gefanngennahme, das Fesseln von Gegnern und einiges mehr. Weiterhin lernen sie moralfördernde, defensive und kommandounterstützende Maßnahmen (verstärkte Stimme, Banner an Luftsäule, etc.). Nicht zuletzt lernen sie, die Auswirkungen von (extremer) Hitze und Kälte zu ignorieren, was sie als zweites direkt nach der Heilung erlernen.

Generell geht die Ausbildung in der Schwarzen Burg weit schneller vonstatten als in Tar Valon und es gibt weder Ausschluss noch ein Davonjagen gescheiterter Schüler.

Wichtige Ränge[]

Anführer[]

Tsorovan'm'hael[]

Tsorovan'm'hael bedeutet in der Alten Sprache "Sturmführer". Es ist ein Titel in den Militär-Rängen der Asha'man. Charl Gedwyn hielt ihn vor seinem Tod. Er steht nur unter dem M'hael.

Baijan'm'hael[]

Baijan'm'hael bedeutet in der Alten Sprache "Angriffsführer". Es ist ein Titel in den Militär-Rängen der Asha'man, der zuletzt von Manel Rochaid gehalten wurde. Er steht unter dem Tsorovan'm'hael.

Die Schwarze Burg[]

Hauptartikel: Schwarze Burg

Die Schwarze Burg entwickelte sich aus einem Gut nahe Caemlyn, welches sich in einem Wald befindet. Hier sammelte Rand al'Thor die ersten Männer, welche bereit waren, sich ihm anzuschließen, sowie ihre Familien. Allmählich entwickelte sich die Burg zu dem, was sie heute ist.

Etymologie[]

Asha'man kann ein Bezug auf Ashama ibn Abjar, den König von Aksun während der Gründung der islamischen Religion sein. Ashama gewährte einigen Muslimen Zuflucht, die den Regeln des damaligen arabischen Leiters, Mecca, entkommen wollten.  Ashama's Angebot des Schutzes stimmt mit der Bedeutung des Wortes Asha'man in der Alten Sprache, "Wächter", überein.

Es könnte auch auf das avestische Wort für "Wahrheit" und "Rechtschaffenheit" hindeuten, Asha, das ein zentrales Konzept des Zoroastrismus ist.

In Bengali und Sanskrit bedeutet "shaman" ausgewogen oder gleich. Ein "a", das vor ein Wort gesetzt wird, bedeutet "ohne". Somit bedeutet "a'shaman" ohne Gleichheit, unbalanciert oder ungleichmäßig.

Weitere Bilder[]

Advertisement