Rad der Zeit Wiki
Advertisement

Das Arbeitszimmer der Amyrlin ist einer der Räume in der Weißen Burg.

Beschreibung[]

Es handelt sich um ein von Generationen von Frauen reich geschmücktes Zimmer. Es besitzt einen großen Kamin aus kandoranischem Goldmarmor. Die Fußbodenplatten bestehen aus diamantförmigem Rotstein aus den Verschleierten Bergen. Die Wände sind mit einem blassen, gemaserten Holz getäfelt, das eisenhart ist. Dennoch ist es gelungen, viele phantastische Tiere und Vögel mit einem unglaublichen Federkleid hinein zu schnitzen. Die Täfelung stammt aus Shara und ist von den Atha'an Miere als Geschenkt gebracht worden, noch bevor Artur Falkenflügel geboren wurde. Das Zimmer besitzt hohe Bogenfenster, die auf einen Balkon führen, von dem aus man den Privatgarten der Amyrlin überblicken kann. [1] Der Stein dieser Fenster glitzert wie tausend Perlen, er wurde einst in einer namenlosen Stadt gefunden, die während der Zerstörung der Welt vom Meer der Stürme verschlungen worden war. [2]

Es liegt nur wenige Stockwerke hoch im Hauptgebäude der Weißen Burg, ist aber das Herz der Burg. [2]

Siuan Sanche[]

Telaran 02.jpg

Unter Siuan Sanche ist das Zimmer mit schmucklosen und massiven Möbeln ausgestattet, die ihrem Geschmack nach Einfachheit entsprechen. Ein Tisch und zwei Stühle, glänzend von Alter und Bienenwachs befinden sich darin. Ein einfacher Läufer aus Tear mit einem Muster aus blau, braun und Gold liegt vor dem Tisch. Über dem Kamin hängt eine einzige Zeichnung von winzigen Fischerbooten im Schilf. Die Regale an der Wand sind mit Büchern besetzt. Auch die Lampen sind so einfach, dass sie auch in ein Bauernhaus passen würden. [1]

Auf dem Tisch befindet sich ein geschnitzter Ebenholzkasten zum Aufbewahren von Dokumenten, der mit der Einen Macht so versiegelt ist, dass nur Siuan Sanche ihn öffnen kann. Er enthält sorgfältig vorbereitete Dokumente, die äußerst gefährlich sind und die sie hofft, niemals benutzen zu müssen. [1]

Elaida a'Roihan[]

Nach ihrer Erhebung zur Amyrlin lässt Elaida die Möbel des Raumes auswechseln und das Dekor verändern. Sie besitzt einen Schreibtisch, in den Ornamente von dreifach verbundenen Ringen geschnitzt sind. Ihr Stuhl ist schwer, in Kopfhöhe ist eine mit Elfenbein eingelegte Flamme von Tar Valon zu sehen. Auf dem Tisch stehen drei säuberlich angeordnete Holzkästchen aus Altara. In einem davon bewahrt sie winzige Miniaturen auf, die sie während dem Nachdenken gern in der Hand hält. Ihrer Liebe zu Blumen folgend steht immer eine Vase mit einem frischen Strauß auf dem Tisch. An der Wand hängen zwei Gemälde: das Bonwhin-Triptychon und die Zeichnung von Rand über Falme. [2]

Handlung[]

Die Rückkehr des Drachen[]

Siuan Sanche empfängt in diesem Zimmer Verin Mathwin nach deren Rückkehr aus Falme und schirmt den Raum gegen Lauscher ab, um über die Ereignisse dort, die Seanchan und den Wiedergeborenen Drachen informiert zu werden. [1]

Der Schatten erhebt sich[]

In diesem Raum findet die Gefangennahme von Siuan Sanche durch Elaida und ihre Anhängerinnen statt, die zur Dämpfung der Amyrlin und ihrer Behüterin der Chronik und zur Spaltung der Weißen Burg führt. [3]

Die Feuer des Himmels[]

In diesem Raum hält Elaida nach ihrer Erhebung regelmäßige Treffen mit ihrem beratenden Konzil ab. Während anfänglich genug Stühle für alle Mitglieder im Raum stehen, [2] werden diese schlussendlich immer weniger, bis schließlich gar keiner mehr vorhanden ist. Dies weist einerseits darauf hin, dass Elaida immer weniger Personen vertraut und andererseits auch darauf, dass sie ihre Macht immer stärker nutzt und schlussendlich alle Frauen vor sich stehen lässt.

Anmerkungen[]

Advertisement