Rad der Zeit Wiki
Advertisement

Amico Nagoyin war eine Aes Sedai der Gelben Ajah. Sie gehörte außerdem zur Schwarzen Ajah und zu Liandrins Gruppe der Schwarzen Schwestern.

Beschreibung[]

Sie ist die jüngste Aes Sedai in Liandrins Gruppe, nur vier Jahre älter als Egwene und Elayne. [1] Sie ist schlank und hübsch mit einem langen Hals und blasser Haut. Sie wirkt sehr unschuldig. [2]

Nach ihrer Dämpfung verliert sie ihr altersloses Aussehen und wirkt so jung wie zu dem Zeitpunkt, als sie zur Aes Sedai erhoben wurde. [3]

Zu ihrem Herz gehörten Rianna Andomeran und Chesmal Emry. Außer ihnen kannte sie nur Liandrin Guirale. [3]

Handlung[]

Vorgeschichte[]

Amico wurde 967 NÄ in Arafel geboren und ging 982 NÄ zur Weißen Burg. Nach sechs Jahren als Novizin und vier weiteren als Aufgenommene wurde sie 992 NÄ zur Aes Sedai erhoben und wählte die Gelbe Ajah. [4]

Wann genau sie der Schwarzen Ajah beitrat, ist nicht bekannt; vermutlich geschah es kurz nach ihrer Erhebung zur Aes Sedai. Die einzigen Schwarzen Schwestern, die sie vor ihrer Flucht aus der Weißen Burg kannte, waren Liandrin Guirale, Chesmal Emry und Rianna Andomeran. [3]

Die Rückkehr des Drachen[]

Nachdem die Neuigkeit sich verbreitet hat, dass Rand al'Thor sich auf der Toman-Halbinsel zum Wiedergeborenen Drachen erklärt hat, erhalten Amico und die anderen zwölf Aes Sedai den Befehl, die Weiße Burg zu verlassen. Sie fliehen, nachdem sie mehrere Menschen getötet und einige Ter'angreal aus der Weißen Burg gestohlen haben. [1] Amico nimmt dabei entweder die Eiserne Scheibe oder die Bernsteinspange an sich. [5]

Bei den Ter'angreal handelte es sich größtenteils um Traum-Ter'angreal, mit denen sie sich mindestens einmal in Tel'aran'rhiod um Callandor versammeln, um dort sowohl die drei Jägerinnen als auch Rand al'Thor zu erwarten. [6]

Amico ist eine der vier Schwarzen Ajah, die Nynaeve, Egwene und Elayne in Ailhuin Guennas Haus in Tear gefangen nehmen. [2]

Nachdem die drei Frauen im Kerker des Steins von Tear abgeschirmt und festgesetzt wurden, ist Amico zu ihrer Bewachung eingeteilt. Sie begeht den Fehler, im schläfrigen Zustand mit einem Traum-Ter'angreal zu spielen, weshalb Egwene sie in Tel'aran'rhiod abschirmen und fesseln kann. In der Wachen Welt erscheinen Mat und Juilin Sandar und befreien Egwene, Elayne und Nynaeve aus dem Kerker. Amico schwört, zum Licht zurückkehren zu wollen, wird jedoch bewusstlos geschlagen und liegen gelassen. [7]

Der Schatten erhebt sich[]

Amico wurde bei ihrer Gefangennahme unabsichtlich gedämpft [8] und somit von den Eiden der Schwarzen Ajah befreit, weshalb es ihr möglich ist, die Wahrheit über die Pläne der anderen elf Schwestern zu sagen: sie wollen in Tanchico einen Gegenstand holen, gegen den selbst Rand mit der Einen Macht nichts ausrichten kann. [3]

Vier Tage nach diesem Verhör sollen Joiya und Amico nach Tar Valon gebracht werden, müssen aber bis dahin noch weitere Verhöre erdulden, in denen beide jedoch nichts neues erzählen. [9] Amico erklärt dabei bereitwillig, wie zwei der Traum-Ter'angreal zu benutzen sind, die die Schwarze Ajah aus der Sammlung der Weißen Burg gestohlen hat. [5]

Als der Stein von Tear von Schattengezücht angegriffen wird, bleiben die Kerker der Festung verschont, aber dennoch werden Amico und Joiya ermordet aufgefunden, ihre Zungen sind an die Tür genagelt. Es scheint keinen Hinweis darauf zu geben, wer dort hinein gelangen und sie töten konnte, denn die Wachen waren die ganze Zeit anwesend. [10]

Anmerkungen[]

Advertisement