Rad der Zeit Wiki
Advertisement

Amathera Aelfdene Casmir Lounault ist eine Adlige und die Panarchin von Tarabon.

Beschreibung[]

Amathera wurde 974 NÄ geboren. [1]

Sie war noch nicht ganz in den mittleren Jahren und hatte einen Schmollmund. Als Panarchin trägt sie die Stola der Panarchin und die Krone des Baumes. [2]

Handlung[]

Der Schatten erhebt sich[]

Im Frühling 999 NÄ ist Amathera schon seit einiger Zeit die Geliebte von König Andric von Tarabon, als die frühere Panarchin - möglicherweise durch Drachenverschworene - ermordet wird. Trotz des Widerstandes der Versammlung der Lords will Andric Amathera zur Panarchin machen lassen, während die Versammlung im Geheimen plant, selbst eine Panarchin zu wählen. König Andric beginnt, sich durch Jaichim Carridin mit den Kindern des Lichts zu verbünden, um Amathera den Thron zu sichern. [3]

Bei ihrer Einsetzung kommt es zu Aufständen in der Stadt, da bekannt wird, dass die Versammlung sich geweigert hat, Amathera zu wählen. Wie abgesprochen umstellen die Kinder des Lichts den Panarchenpalast, um Amathera zu sichern. [4]

Die neue Panarchin kann ihren Aufstieg nur kurz genießen, denn kurz nach ihrer Erhebung quartieren sich die Schwestern der Schwarzen Ajah im Panarchenpalast ein. Während Amathera in der Öffentlichkeit den Schein wahren muss, und die Frauen als ihre Beraterinnen ausgibt, gelangen Gerüchte nach außen, die ein merkwürdiges der Panarchin Verhalten offenbaren. [5]

Tatsächlich wird sie von den Frauen als Geisel gehalten, erniedrigt und gequält. Besonders Temaile Kinderode genießt es, die Panarchin in der Wachen Welt und auch in der Welt der Träume zu demütigen und bringt ihr schmutzige Lieder bei, die Amathera in Tel'aran'rhiod singen muss - nackt, nur mit der Krone des Baumes und ihrer Stola bekleidet -, nachdem die Bediensteten misstrauisch geworden sind. [2]

Sie wird schließlich befreit, nachdem die Unruhen durch Gerüchte über ihren Tod zu gewalttätigen Aufständen vor dem Palast geführt haben. Elayne Trakand gelingt es, Temaile Kinderode abzuschirmen und gefesselt zurück zu lassen, während sie Amathera aus dem Palast schmuggelt. [6]

Eingeschüchtert von Elayne stimmt Amathera zu, sich einige Tage lang als Flüchtling Thera auszugeben und im Hof der Drei Pflaumen zu arbeiten, da die Stimmung des Mobs, der in den Straßen randaliert, sich sehr schnell gegen sie wenden könnte. [7]

Die Feuer des Himmels[]

Nachdem die Unruhen etwas abgeflaut sind, kehrt Amathera in den Palast zurück. Um Nynaeve und Elayne schnell loszuwerden, schenkt sie ihnen einige Kleider und Schmuck. [8]

Anmerkungen[]

Advertisement